Liebe Stil-Fans,

sicher haben Sie sich auch oft die Frage gestellt, wie kann ich stilsicher und kompetent auftreten und was die wichtigsten Regeln für Stilsicherheit im Auftritt im Business sind.

Eigentlich könnte es so einfach sein, stilsicher aufzutreten. Die goldene Regel „Kleider machen Leute“ gilt in jeder Branche und zu jedem Anlass.

Ich erlebe es sehr oft auf Messen, Events und Weiterbildungsveranstaltungen, dass Menschen unpassend zur Marke, unpassend zum Unternehmen und unpassend zur Botschaft gekleidet sind. Ich sehe sehr oft Männer oder Frauen, die wie eine graue Maus herumlaufen und sich nicht trauen, mehr aus sich zu machen. Mir fallen besonders Frauen auf, die sich gerne sexy aber in meinen Augen zu sexy und freizügig kleiden. Oft sind es nur kleine Details, die schnell geändert werden können. Dabei werden kleine Fauxpas oft auf die Goldwaage gelegt nach dem Motto „Kann ich ihm vertrauen, wenn er schon keinen Wert auf seine Kleidung legt?“ oder „Er achtet nicht auf Details, wird das dann bei unserer Zusammenarbeit auch so sein?“

„Stilsicher auftreten“will gelernt sein, denn es gibt keine gängigen Kleidungsvorschriften mehr. Doch der Spruch „Kleider machen Leute“ ist heute wichtiger denn je, um sich aus der grauen Einheitsmasse hervorzuheben. Oft brauchen wir dazu nur ein ehrliches und wertschätzendes Feedback, um unser Selbstbild und Fremdbild in Einklang zu bringen und um unsere Kompetenz in der Außenwirkung authentisch sichtbar zu machen.

Regel Nr. 1 „Angemessenheit beim Auftritt“

Achten Sie darauf, dass Ihr Outfit zum Anlass, zum Gegenüber, zu Ihrer Marke und zu Ihren Botschaften passt. Outfits, die schlecht gewählt worden sind oder wo das Outfit nicht zu den „Kleidungsregeln“ (oft sind es ungeschriebene Gesetze) passt, werden in der Regel nicht kommentiert. Aber Ihr Gegenüber denkt sich seine Teil und steckt Sie dann bewusst oder unbewusst auch in eine Schublade. Und man nimmt Ihnen Ihre Glaubwürdigkeit nicht ab.

Tipp: Fragen Sie notfalls am besten den Veranstalter, welcher Dresscode erwünscht ist oder schauen Sie sich Fotos von Ihrem Gegenüber oder der Wahl der Location im Fall eines wichtigen Gesprächstermins im Internet an. Passen Sie Ihr Outfit dann darauf ab, damit Begegnungen auf Augenhöhe stattfinden können.

Mein Tipp: Kleiden Sie sich immer passend zu Ihrem Gegenüber, das ist besonders in der Rolle als Trainer und Speaker oder als Selbstständiger bei Verhandlungen sowie auf Netzwerk-Events besonders wichtig.

Regel Nr. 2 „Klarheit und Kompetenz durch Kleidung ausdrücken“

Ihr Outfit sollte immer Ihre berufliche Position und Ihre Kompetenz widerspiegeln. Je höher die Position, desto weniger schnick-schnack ist erlaubt. Klarheit kann auch bedeuten, dass sich klar für ein CI als Branding in Ihrem Auftritt entscheiden.

Weniger ist einfach mehr – lieber wenige gute Basics und eine klare durchgängige Aussage im Stil-Profil.

Regel Nr. 3 „Gepflegtheit“

Ihre Kleidung sollte stets sauber, akkurat und gepflegt sein. Kleine Schmutzflecken, kaputte Knöpfe, ausgebeutelte Taschen, heraushängender Saum, abgelaufene Sohle, schmutzige Schuhe, alte Gürtel, etc. – ich könnte die Liste noch unendlich verlängern.

Ihr Gegenüber denkt dann oft „Mh irgendetwas stimmt mit der Person nicht, sonst würde sie mehr auf sich achten. Unaufmerksamkeiten im Outfit können schlecht in die Schublade „Achtet nicht auf Details, arbeitet unsauber oder ist unzuverlässig“ eingestuft werden.

Mein Tipp: Kontrollieren Sie Ihr Outfit jeden Morgen vor einem großen Spiegel mit Tageslicht und nehmen Sie als Dame immer Ersatzstrumpfhosen mit.

Regel Nr. 4 „Meinen eigenen durch Kleidung zeigen“

Kennen Sie den Spruch: „Wo Erfolg drauf steht, muss auch Erfolg drin sind?“ Wie oft erlebe ich Tschaka-tschaka Menschen, die mit billigen Klamotten herumlaufen, aber ihren eigenen Wert beim Kunden 10fach ansetzen. Das passt einfach nicht. Die Art, wie ich mich kleide und wertschätze, sagt sehr viel über mich und meinen Auftritt aus. Das muss kein 10.000 EUR Outfit sein. Die Investition in eine gute Armbanduhr oder in eine hochwertige Tasche zahlt sich über die Jahre einfach aus.

Mein Tipp: Investieren Sie lieber ab JETZT in hochwertige Basics – wer billig kauft, kauft oft 3x.

Regel Nr. 5 „Sich in der Kleidung wohlfühlen“

Tragen Sie immer Kleidung, wo Sie sich persönlich wohl fühlen. Wir alle haben unsere bad days im Monat und da passt das Lieblingsoutfit dann vielleicht nicht, weil das unsere aktuelle Stimmung zur Geltung bringt. Fragen Sie bei bad days immer „Worin fühle ich mich jetzt wohl?“ und „Wie kann ich meine Botschaft mit Accessoires trotzdem rüber bringen?“

Mein Tipp: Kaufen Sie niemals Kleidung, wo Sie erst „hinein“ wachsen müssen. Kleidung sollte figurbetont, aber locker und perfekt sitzen. Nichts ist peinlicher als ein Hose oder ein Rock, wo wir ständig daran rumziehen müssen, weil das Teil nicht sitzt. Kaufen Sie auch keine Synthetik-Oberteile, wenn Sie zum schwitzen neigen und kaufen Sie auch keine Pullis, die kratzen. Kaschmir- oder Mohair sind einfach das Beste, was man tragen kann.

Regel Nr. 6 „Modernität“

Kleidung sollte weder zu altbacken, noch zu modern sein. Entscheiden Sie ganz klar für 2-3 Stilsichtungen, die zu Ihrer Persönlichkeit, zu Ihrem Business, zu Ihrer Marke und zu Ihrer Einzigartigkeit passen. Trends sind mich immer ein Inspiration, aber kein Kaufzwang.

Wenn Sie aus bestimmten Teilen herausgewachsen sind, oder bestimmte Kleidungsstücke einfach nicht mehr zu Ihnen passen, dann trennen Sie sich bitte umgehend.

Nichts ist peinlicher wie Menschen, die nicht erwachsen werden oder ewig jugendlich durch Kleidung wirken wollen. Genauso peinlich ist es, wenn Menschen ständig im Rentnerfarben auftreten, obwohl sie noch keine 80+ plus.

Regel Nr. 7 „Die Macht der Wiederholung“

Die Macht der Wiederholung in der Kleidung ist so wichtig, denn unser Auge nimmt nur einen Bruchteil an Informationen wahr. Wenn Sie Ihre Outfits ständig ändern, bleiben Sie nicht in Erinnerung.

Mein Tipp: Tragen Sie bei wichtigen Terminen möglichst immer das Outfit, mit dem Sie bei Ihrem Gegenüber schon die die Tür geöffnet bekommen haben. Nutzen Sie bestimmte Bilder auch in allen Nutzwerken, um einen enormen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Möchten auch Sie lernen, stilsicher auf der Bühne des Lebens, z.B. im Vorstellungsgespräch, als Trainer auf der Bühne oder im Seminar, beim 1. Date oder zu einem wichtigen gesellschaftlichen Anlass aufzutreten? Dann buchen Sie gleich eines meiner Pakete.

Ich freue mich auf Sie und unsere Zusammenarbeit.

Mit stilvollen Grüßen

Janine Katharina Pötsch

 

typberatung münchen