Was sind gute Umgangsformen, braucht man diese überhaupt noch? Und wenn ja, was ist dann noch zeitgemäß?

Fragen Sie sich auch immer öfters, wo denn die guten alten Tugenden, wie gegenseitiger Respekt, Höflichkeit und Wertschätzung geblieben sind?  Liegt das an der jungen Generation, an der Schnelllebigkeit unserer Zeit, oder am Egoismus einiger Zeitgenossen?

Ich ärgere oder wundere mich selbst auch manchmal über die Verhaltensweisen einiger Menschen. Und auf der anderen Seite finde ich es auch wieder interessant, dass es immer mehr Menschen gibt, die Knigge nicht „belächeln“ und als Relikt vergangener Zeiten „am Hofe“ abtun. Sondern zusammen mit mir darüber diskutieren, was zu guten Umgangsformen gehört und wie wir (wieder) das wertschätzende Miteinander erlernen können. Und auf jedem gesellschaftlichen und beruflichen Parkett stilsicher Haltung zeigen.

Jetzt meine Frage an Sie: Sind höfliche Umgangsformen, ritterliche Tugenden und ein gewinnbringendes Miteinander noch zeitgemäß? Ich bin auf Ihre  Antworten gespannt!

Gerne möchte ich mit Ihnen auch meine Gedanken als „Vordenkerin für moderne Aristokraten“, stilsichere Lady und als Gouvernante für ein gewinnbringendes Miteinander, teilen.

Was gehört wirklich zur Haltung eines modernen Aristokraten?

Ein moderner Aristokrat zeigt stilsicher Haltung, er lebt die Tugenden der „Ritterlichkeit“, die noch nie eine Frage der Herkunft war. Moderne, zeitgemäße Aristokraten gibt es viele, denn sie leben menschliche Werte und haben ihre eigenen Werte. Sie leben eine Art Nobilität und denken laut, um ihren Teil dazu beizutragen, jeden Tag die Welt ein Stückchen besser zu machen. Gerade, weil es in Zeiten der Globalisierung, der immer größer werdenden Vielseitigkeit und dem Aufeinandertreffen von vielen Kulturen gar nicht ausbleiben kann, dass es jeden Tag entsprechende Missverständnisse und Unverständnis gegenüber dem anderen geben kann. Die „Aristokraten“ der heutigen Zeit haben den Mut, zwar zu polarisieren, aber nicht polemisch zu werden. Sie treten offen für ihre Werte ein und fordern andere dazu auf, ebenfalls offen, ohne Vorurteile und mit dem Willen zu lernen, zu agieren und zu diskutieren. Diese „Ritter“ der heutigen Welt sind deswegen auch gerne Vorbilder für andere.

Was zeichnet eine stilsichere Lady aus?

Echte Ladies sind diejenigen Damen, die auf jedem Parkett absolut stilsicher sind und echte Klasse haben. Echte Ladies lieben es, zu kokettieren und auch stilsicher zu flirten. Sie haben ihre Werte und ihre Prioritäten. Sie zeigen anderen aber auch ihre Grenzen auf.  Und weisen Menschen, welche ihre Werte weder wertschätzen, noch respektieren, klar und stilsicher in die Schranken. Eine wahre Lady lässt sich auch gerne in den Mantel helfen, hilft einer anderen Damen aus dem Mantel, oder reicht einem Gentleman seinen. Eine Lady  lässt sich auch gerne einladen, ohne sich danach schlecht zu fühlen. Eine Einladung auf privatem Wege ist für sie kein Angebot für ein schnelles Abenteuer. Sondern eine Geste des Respekts und der Wertschätzung.

Stilsichere Ladies legen auch großen Wert auf ein natürliches, gepflegtes Erscheinungsbild ohne extreme künstliche Veränderungen. Sie achten die Umwelt und kleiden sich hochwertig (ohne teure Marken tragen zu müssen) und angemessen zu jedem Anlass. Sie kaufen nachhaltig und sind nicht „Gefangene“ von kurzlebigen Mode-Trends. Getreu dem Leitspruch von Coco Chanel: „Mode ist vergänglich, aber der Stil bleibt„! Weniger ist mehr – und ausgesuchte Qualität, statt austauschbare Massenware – das ist die Devise einer echten Lady. Oder wie es eine andere Stil-Ikone – Giorgio Armani ausgedrückt hat: „Eleganz heißt nicht, ins Auge zu fallen. Sondern im Gedächtnis zu bleiben!“

Deswegen wissen echte Ladies, was „chic“ sehen aussehen, wirklich bedeutet. Egal ob im einfachen Kleid, oder in der sexy Jeans mit Blazer. Sie wissen auch, dass es für den ersten Eindruck keine zweite Chance gibt. Und dass gepflegte, geschmackvolle Kleidung zwar wichtig ist. Dass aber zu einem entsprechenden, sympathischen und nachhaltig wirkenden Auftritt auch die Pflege ihrer Frisur, von Haut und Gesicht, sowie die Wahl des passenden (unaufdringlichen) Parfüms gehört. Echte Ladies sind echte, unverwechselbare, selbstbewusste und selbstsichere Persönlichkeiten. Die souverän mit den Herausforderungen des Alltags umgehen und sich selbst nicht zu wichtig nehmen. Deswegen akzeptieren sie sich so, wie Gott sie geschaffen hat. Und haben es auch nicht nötig zu sehr mit allen möglichen Tricks an ihrer „Verpackung“ zu arbeiten.

Eine stilsichere Lady sagt liebend gerne, und das auch öfter am Tag, „Bitte“ und „Danke“. Und dies eben nicht aufgesetzt, oder gezwungen. Sondern aus Höflichkeit und als Zeichen der Wertschätzung und des Respekts von anderen Menschen.

Wie verhält sich ein moderner Gentleman?

„Es genügt nicht, ein anständiger Mensch zu sein, man muss es auch zeigen.“ (Honoré de Balzac)

Ein zeitgemäßer Gentleman zu sein, will gelernt sein. Doch was zählt wirklich dazu? Meines Erachtens ebenfalls absolute Höflichkeit, das klare Respektieren von einem NEIN und von Grenzen. Ein „sanfter“ (gentle) Mann respektiert alle Frauen, ohne Unterscheidung hierarchischer Ebenen (z.B. im Beruf), oder sozialer Herkunft. Ein Gentleman ist mit sich selbst im reinen, respektiert sich selbst und andere Männer. Er weiß, was er kann und muss deshalb weder angeben, noch protzen, oder sich für etwas besseres halten. Und er braucht auch keine besonderen Statussymbole, wie z.B. extrem teure Uhren, große/teure Autos, oder protzigen Goldschmuck.

Ein moderner Gentleman geht mit der Zeit und hat vielseitige Interessen – langweilige Couch-Abende mit Bier und Co. gehören definitiv nicht dazu. Er pflegt sein Hobbys, wie  z.B. Technik, Fotografie, oder Sport. Er ist in der Regel auch ein Tier- und/oder Naturliebhaber und beschäftigt sich mit Kunst.

Ein wahrer Gentleman ist überzeugter Verfechter von Fair Play hat seine Werte und Überzeugungen, das gilt auch für seinen privaten Lebensstil. Entweder ist er ein Partner-Typ, oder ein überzeugter Single und kommuniziert seine Einstellung auch klar und deutlich. Er trifft klare Entscheidungen – ein „sowohl als auch“ gibt es für ihn nicht.

Ein Gentleman ist auch ein guter Zuhörer, interessiert sich für andere und unterstützt auch diejenigen, die Hilfe brauchen. Er gibt gerne Tipps, wenn er gefragt wird und ist großzügig, ohne immer eine Gegenleistung zu erwarten.

Stilsicherheit ist die Grundvoraussetzung für einen modernen Gentleman. Wie eine echte Lady rennt er nicht jedem Mode-Trend hinterher. Sondern pflegt seinen Stil  – passend zu jedem beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld. Ein echter Gentleman hat die Aussage von Oscar Wilde verinnerlicht: Zitat von Oscar Wilde: „Mit dem guten Geschmack ist es ganz einfach: Man nehme von allem nur das Beste“.

Was sind gute Umgangsformen in 2020 – Was ist mega in und was ist seit langem mega out?

Werte und Tugenden wirklich leben, zelebrieren und das zu seinen eigenen Werten machen, ist meiner Meinung nach nicht nur in 2020 mega-in.

Was ist noch angesagt? Rücksicht auf andere nehmen, absolute Pünktlichkeit, ein gepflegtes Äußeres, die Netiquette einhalten. Ausgeliehenes tatsächlich aus wieder zurückgeben, Bitte und Danke sagen, sowie seinen Gegenüber möglichst mit Namen grüßen.

Was ist dagegen mega-out? Fremdes Eigentum beschädigen, anderen die Schuld für eigenes Versagen in die Schuhe schieben, andere Personen – egal ob beim Sport oder im Straßenverkehr – gefährden. Oder andere Leute sinnlos „zuspammen“, blöd anmachen oder anquatschen, sowie die angeblich „sozialen Medien“ als Sex- oder Partnerbörse missbrauchen.

Was ist der Unterschied zwischen guten, zeitgemäßen Umgangsformen im Berufsalltag und im Privatleben?

Knigge hatte in seinem Standardwerk „Über den Umgang mit Menschen“ einen schönen Satz formuliert „Wer die Gesellschaft nicht entbehren kann, sollte sich seinen Gebräuchen unterwerfen, weil sie stärker sind als er.“

Es gibt kaum einen großen Unterschied zwischen Beruf und Privat, da beide Lebenswelten immer mehr ineinander verschmelzen. Und der darin agierende Mensch ja immer der gleiche ist. Je authentischer sich deswegen Menschen in diesen Lebenswelten bewegen, je weniger sie sich „verbiegen“, oder sich eine „Maske“ aufsetzen, umso leichter werden sich Menschen tun. Und umso mehr werden sie von anderen Menschen positiv wahrgenommen. Sie entwickeln sich vielleicht sogar zu einer echten Persönlichkeit, die gerne gesucht wird. In deren Umgebung sich andere wohlfühlen und deren Rat gefragt ist. Ein großer Unterschied ist sicherlich der Rang beim Begrüßen und Vorstellen.

Fakt ist, dass gute, zeitgemäße Umgangsformen und ein gewinnbringendes Miteinander den täglichen Umgang erleichtern. Ein korrektes Verhalten im Sinne der Business Etikette hinterlässt einfach einen guten ersten Eindruck, sowohl im Beruf, als wie auch im Privatleben. Und dadurch öffnen sich mehr „Türen“ und es ergeben sich mehr Chancen.

Gutes Benehmen an den Tag zu legen, heißt nicht „konversativ“, rückwärtsgewandt, oder altmodisch zu sein. Sondern zeigt, dass man/Frau die Etikette-Regeln kennt. Und diese souverän, mit Einfühlungsvermögen, passend zum Anlass und zum Adressaten, situativ und situationsgerecht richtig anwendet. Denn davon profitiert nicht nur Ihr eigenes Image, sondern auch das Image Ihres Unternehmens, wenn Sie in der Rolle als Markenbotschafter und Repräsentant positiv wahrgenommen werden möchten. Menschen, welche die Regeln kennen und beherrschen, können diese in manchen Situationen sogar brechen, falls es nötig und für alle Beteiligten besser ist.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meinen Gedanken zu guten, zeitgemäßen Umgangsformen gute Inspirationen zu deren Anwendung gegeben habe.

Möchten Sie mehr zum Thema „gute, zeitgemäße Umgangsformen als moderner Aristokrat“ erfahren? Dann melden Sie sich doch am besten gleich für mein nächstes offenes Knigge-Basis-Seminar am 23.02.2020 in München an.

Ich freue mich auf einen knigge- und stilsicheren Austausch mit Ihnen.

Ihre Janine Katharina Pötsch