Als Image-Expertin für Persönlichkeitsmarketing stelle ich oft fest, dass Bilder auf Webseiten, in Social Media oder auch bei Bewerbungen entweder nicht aktuell sind oder gar nicht die Kompetenz und Stärken der Person wiederspiegeln.

Unknown-1Dafür gibt es gute und professionelle Fotografen. Ich freue mich, Ihnen heute Dorothe Willike-Jungfermann von Fotografie Willeke-Jungfermann als Interviewpartnerin vorzustellen. Sie verrät mir und Ihnen liebe Leser die wichtigsten Tipps für ein professionelles Foto.

Dorothe Willeke-Jungfermann, Portrait- und Hochzeitsfotografin aus München. Ihre Tätigkeit als Fotografin ist Beruf und Berufung zugleich.

Wer ist Dorothe Willeke-Jungfermann und was zeichnet Ihre Arbeit als Fotografin in München aus?

Die einfühlsame Arbeit für und mit Menschen und ein professionelles Bildergebnis stehen im Mittelpunkt ihrer Arbeit. 20jährige Erfahrung hinter der Kamera, immer den Wunsch des Kunden im Blick!

Warum sind aktuelle, professionelle und hochwertige Image- und Businessbilder heute so wichtig?

Der erste Eindruck zählt! Vertrauen bei potentiellen Kunden gewinnen wir durch einen professionellen Auftritt, sowohl in der Gestaltung der Website, der Imagebroschüre, den Inhalten als auch in der persönlichen Außendarstellung durch die Bilder. Ein einheitliches Erscheinungsbild und eine klare und authentische Bildsprache wirken professionell.

Menschen erreichen Menschen: Aussagekräftige Portrait- und Imagebilder, die eine Geschichte, die von der Persönlichkeit und die des Unternehmens, erzählen, erregen Neugier und vermitteln ein positives Gefühl.

Anmerkung Image-Expertin: Da sprechen wir die gleiche Sprache. Ich sage meinen Kunden und Kundinnen auch immer, sie sollen einfach sie selbst bleiben, eine Identität entwickeln und Geschichten von sich erzählen.

Worauf achten Sie beim Shooting besonders? Wie motivieren Sie Ihre Kunden, um authentische und professionelle Bilder mit Ihnen während des Shootings zu bekommen?

In einem persönlichen Vorgespräch lernen meine Kunden mich kennen. Vertrauen ist eine wichtige Basis für ein gelungenes Shooting. Wir stimmen ab, welche Bilder entstehen sollen, wo wir fotografieren, welche Kleidung zum Portrait-Shooting verfügbar sein sollte und ob eine Visagistin benötigt wird oder nicht.

Viele Menschen haben Scheu vor der Kamera und benötigen ein wenig „Vorlauf“. Als erfahrene Portraitfotografin gebe ich meinen Kunden diese Zeit. Wichtig – ein positives Umfeld; der ein oder andere Scherz darf auch nicht fehlen. Nur dann entstehen unverwechselbare und authentische Portraitbilder.

Was sagen Ihrer Meinung nach „günstige“ oder „veraltete“ Bilder über die Person dahinter aus?

Ich würde die Frage gerne anders beantworten. Manchen fehlt die Zeit im täglichen Business, anderen der Glaube an die Notwendigkeit und einigen Unternehmerinnen und Unternehmen ist die Außenwirkung ihrer Bilder nicht bewusst.

Wer sich und seine Marke darstellen und seine Zielgruppe erreichen möchte, der MUSS in seinen Bildern zeigen, wer sie oder er ist und für wofür die Persönlichkeit und das Unternehmen steht. Neben professionellen Portraitbildern, auch die weiteren Bilder auf der Internetseite oder in der Imagebroschüre.

Stockbilder werden millionenfach verkauft. Individuell, nur für das eigene Unternehmen fotografierte Bilder gibt es nur einmal mal. Ein Investition, die sich bezahlt machen wird.

Anmerkung Image-Expertin: Danke für die vielseitige Beantwortung meiner Frage. Das ist wirklich spannend und verhilft hoffentlich vielen zu einem anderen Denkansatz. Das mit den Stockbildern für große Unternehme verstehe ich sehr gut, denn auch ich werde oft als Visagistin für Image-Bilder von Unternehmen gebucht und finde es klasse, wenn Unternehmen gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern einheitliche und gewünschten Außenwirkung des Unternehmens professionelle Bilder erstellen lassen.

Mir fällt auf, dass viele Menschen gerade in den sozialen Netzwerken, wo sich präsentieren, schlechte Fotoschnappschüsse haben. Warum gehören professionelle Bilder in jedes soziale Netzwerk als Eigenvermarktung?

Professionelle Unternehmensseiten auf Facebook, Google+, Twitter etc. sind wirkungsvolle öffentliche Profile. Der Qualitätsfaktor bei den Bildern sollte ebenso aussagekräftig sein, wie der der Unternehmerseiten.

Was macht ein gutes Bild aus? Wo nehmen Sie Ihre Ideen bei der Umsetzung her?

Die Kontaktaufnahme des Betrachters zum Bild erfolgt im Bruchteil einer Sekunde. Ein gut gestaltetes Bild mit einer eindeutigen Bildaussage wird schneller erfasst und bleibt in Erinnerung. Wesentlich dafür physikalische, emotionale oder auch kognitive Reize, die vom Bild ausgehen.

Ein aussagekräftiges Portrait bzw. Unternehmensbild muss unter diesem Aspekt fotografiert werden. Nicht zu vergessen, der Sympathiefaktor: Ein freundlicher und sympathischer Mensch spricht uns doch eher an, als jemand, der griesgrämig in die Kamera schaut oder?

Anmerkung Image-Expertin: Ooh ja, ich finde es auch immer sehr schade, dass bei einigen guten Bildern das Lächeln fehlt. Als Knigge-Expertin sage ich immer „Ein Lächeln verzaubert die Welt, öffnet Türen und kostes nichts.“

Wie würden Sie Ihren Fotostil bezeichnen?

Meine Kunden schätzen einen natürlichen, authentischen und eleganten Stil, für den ich auch stehe. Sowohl bei meinen Privatkunden als auch bei meinen Businesskunden.

Gibt es Unterschiede beim Shooting mit Männern oder Frauen?

Nein, für mich nicht. Jeder Mensch – ob Mann oder Frau – ist individuell. Wie schrieb Friedrich Dürrenmatt Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie“. Mein Ziel ist es, diese Persönlichkeit in meinen Bildern sichtbar werden zu lassen, ganz unabhängig vom Geschlecht. Das wichtigste Für mich ist der Wunsch meiner Kunden, der steht immer im Mittelpunkt meiner fotografischen Arbeit.

Raten Sie einigen Kunden vor dem Shooting auch zum Besuch einer Typberatung, wenn Ihnen auffällt, dass der Stil nicht dem Image des Kunden entspricht?

Vor einigen Jahren hat eine Ihrer Kolleginnen, wir kannten uns da leider noch nicht, mich selber beraten. Ich fand es überaus interessant und habe davon profitiert. Davon berichte ich gerne meinen Kundinnen und wecke Interesse.

Anmerkung Image-Expertin: Das ist spannend. Daraus sollten wir ein Kooperations- oder Beratungspaket entwickeln. Das ist ja auch das schöne am Netzwerken.

Fotolia_107621475_XS_copyrightLiebe Frau Willeke-Jungfermann, vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben und meine Fragen so ausführlich beantwortet haben.

Dorothe Willeke-Jungfermann: Es war mir eine Freude und ich danke Ihnen für Ihre Anfrage. Natürlich freue ich mich auch, Sie bei dem ein oder anderen Netzwerk-Event wiederzusehen oder gar eine Kooperation zu gestalten.