Jeder ist selbst für sich, sein Leben und seine Zukunft verantwortlich. Es sind immer eigene Entscheidungen, die zur Veränderung des Lebens führen. Man muss sich bewusst Ziele setzen und diese Stück für Stück erfüllen. Dabei stolpern viele von uns immer über Fehler, die wir häufig und oft machen. Fehler, die uns hindern, weiterzukommen.

Fehler Nr. 1:  Negatives Denken als „realistisch“ betrachten.

„ICH glaube nicht, dass das funktionieren kann!“ Wie oft sagen viele Menschen diesen Satz oder denken ihn zumindest insgeheim?

Dabei lässt sich objektiv meistens überhaupt nicht genau sagen was jetzt realistisch ist und was nicht. Das hängt meistens davon ab wie stark Du an Dich selbst glaubst und das ist bei vielen Menschen höchst unterschiedlich.

Wenn Du etwas Neues angehst über dessen Ergebnis Du nicht zu 100% sicher bist, wirst Du es am ehesten erreichen indem Du an Dein Ziel glaubst und Dich nicht von kleinen Dämpfern erschüttern lässt.

Fehler Nr. 2: Nicht ehrlich zu Dir selbst sein!

„Ja, ich weiß ja, dass ich ein bisschen zu … ähm … vollschlank … bin, aber…“

Wenn Du abnehmen willst dann stelle Dich zuerst einmal nackt vor den Spiegel und schaue Dir die Tatsachen an die Dir an Deinem Körper nicht gefallen. Sei ehrlich mit Dir selbst, auch wenn es weh tut.

Vergleiche Dich niemals mit Schwächeren sondern setze Dir hohe Maßstäbe für Dein Leben. Nur wer zu sich selbst ehrlich ist und sich eigene Schwächen eingesteht kann sie auch wirklich ändern. Denn auch Schmerz und Ärger kann ein Antrieb sein endlich aufzustehen und das eigene Leben in die Hand zu nehmen.

Fehler Nr. 3: Auf die falschen Menschen hören!

„Das schaffst Du nie, das hattest Du doch auch schon früher nicht geschafft!“

Wenn ein Mensch so etwas zu Dir sagt, meint er/sie es vielleicht nur gut. Aber es blockiert und behindert Dich wahrscheinlich mehr als das es nützt. Verbringe Deine Zeit so oft es geht mit Menschen, die an Dich glauben und Dir gönnen, wenn es Dir gut geht. Hochgesteckte Ziele sind etwas Gutes!

Fehler Nr. 4: Keine Lebensvision haben!

Wenn Dein Leben keinen tieferen Sinn hat, erscheint vieles als sinn-los … logisch oder?

Mache Dir ganz klar WARUM Du die Dinge tust, die Du tust und gebe damit Deinem Leben einen Sinn.

Fehler Nr. 5: Keine konkreten Ziele haben!

Ich würde mich nicht auf einen Friseurstuhl setzen wenn ich wüsste, dass der Friseur einfach mal losschneidet – ohne Ziel.

Du etwa?

Fährst Du auch mit dem Auto los und weißt nicht wohin die Reise geht?

Wer keine festen und glasklaren Ziele hat, braucht sich nicht wundern wenn er/sie irgendwo ankommt wo es eigentlich gar nicht hingehen sollte.

Fehler Nr. 6: Sich nicht regelmäßig auf die langfristig wichtigen Dinge ausrichten!

Wenn Du Dir nicht regelmäßig klarmachst wo Du eigentlich hinwillst führt das zur Frustration. Wir Menschen verlieren unsere Ziele schnell aus den Augen wenn wir uns nicht immer wieder auf diese fokussieren und uns auch klarmachen WARUM wir das alles tun.

Fehler Nr. 7: Versuchen perfekt zu sein.

Menschen, die versuchen etwas perfekt zu machen, fangen es meistens überhaupt nicht an. Denn Perfektionismus ist eine weit verbreitete Krankheit, die die Betroffenen so gut wie immer unter unnötigen Druck setzt.

Einem Druck dem kaum jemand standhalten kann. Erreiche lieber nur die Hälfte… aber erreiche etwas, was Dir wichtig ist. Perfekt ist niemand auf dieser Welt und das ist gut so!

Fehler Nr. 8: Es schlimmer machen als es ist.

Es ist menschlich die eigenen Maßstäbe mit jeder Verbesserung zu erhöhen. Nur so kommt es das mancher Multimillionär in seinen Kleiderschrank schaut und todunglücklich ist, weil es ihm nach seiner Meinung nach noch an vielem fehlt.

Total irrational.

Mach Dir immer wieder klar, dass Du in Deinem Leben schon ganz andere Dinge geschafft hast und Du eine tolle und wertvolle Person bist, die viel mehr schaffen kann als manch anderer glaubt.

Fehler Nr. 9: Keinen Coach haben!

Jedes einzelne Mitglied vom Change Team lässt sich regelmässig coachen. Egal ob erfolgreiche Stars, Politiker oder Spitzensportler: Sie alle haben Coaches. Menschen, die einem immer wieder Auftrieb geben können und einen daran erinnern wo man hin möchte.

Damit man auf den richtigen Kurs kommt und auch auf diesem Kurs bleibt ist ein guter Coach an der eigenen Seite eine unersetzliche Unterstützung.