Janine Katharina Pötsch im Interview mit dem Sibien Magazin

Janine Katharina Pötsch im Interview mit dem Sibien Magazin

Liebe Gekonnt wirken Interessenten,

was macht Stilsicherheit wirklich aus, wie kann ich mich als Marke mit einem unverwechselbaren Personal Branding und guten Umgangsformen etablieren? Was sind die Schlüsselfaktoren als Persönlichkeit?

Ich hatte dazu 2018 ein spannendes Interview für das Online-Magazin Sibien.

Zeitgemäße Umgangsformen, wertschätzende Kommunikation, Stilsicherheit und ein unverwechselbares Persönlichkeits-Profil sind die Schlüssel zum Erfolg in allen Lebenslagen! Eine Frau, die diese Werte wieder en vogue werden lässt, ist die Image-Beraterin, Knigge-Trainerin, Coach, Buchautorin und Vordenkerin für moderne Aristokraten Janine Katharina Pötsch.

www.gekonnt-wirken.de
Mobil: +49 (0)173 16 21 464
E-Mail: info@gekonnt-wirken.de

SIBIEN: Frau Pötsch, Ihr persönliches Aus­bil­dungs­kon­zept ist beeindruckend. Sie ar­bei­te­ten sich in alle Bereiche ein, damit Sie als wahre Expertin für stilsicheres Auftreten auf jedem Parkett gerüstet sind. Man merkt, dass Ihnen dieser Themenkomplex am Her­zen liegt. Ihre Tätigkeitsfelder stellen Sie auf Ihrer sehr ansprechenden Internetseite um­fang­reich dar. Mich interessieren er­gän­zen­de Themen, die ich dort nicht lese.
Was bewog Sie, sich diesem Thema an­zu­neh­men und daraus auch noch ein Ge­schäfts­modell zu entwickeln?

JANINE KATHARINA PÖTSCH: Es gibt viele Trainer, die sich dem Thema Knigge an­nah­men, aber nicht so wie ich das mache. In mei­ner Aus­bil­dung fehlte mir immer das Ganz­heit­li­che, das an die Persönlichkeit angepasst ist. Ich hatte früher schon immer ein stilsicheres Auf­tre­ten, wo­rauf mich meine Freundinnen immer wieder an­spra­chen und um Tipps baten. Dadurch ent­deckte ich, dass ich eine Affinität dafür habe, Menschen zu verschönern und zu verbessern. Obwohl man gut gekleidet ist, fehlt oft die Kern­sub­stanz. Diese wird definiert aus dem wer und was ich bin und wie ich wahrgenommen wer­den möchte. Er­gän­zend dazu gehören die Um­gangs­formen.
Ich wollte eigentlich früher Sozialpädagogik stu­die­ren, um Menschen, die Hilfe brauchen, zu un­ter­stüt­zen. Mir ist es wichtig, den Menschen Hand­­werks­­zeug zu vermitteln, wie man mit anderen wertschätzend umgeht. Frauen leiden oft darunter ausgenutzt zu werden, weil sie zu schüchtern sind. Taffen Frauen helfe ich ihr Selbst­be­wusst­sein geschickt zu verpacken.

Meine weiteren Antworten dazu finden Sie im Sibien Online Magazin.

Ich bin auf Ihr Feedback und auf Ihre Fragen / Ideen gespannt.

Mit stilvollen Grüßen

Ihre Janine Katharina Pötsch

http://sibien.de/de/Artikel_Seite_1.php?_Adr_id=382&FKategorie=mode&width=1440&height=900

 

 

Experten-Interview mit der Entscheidungsarchitektin

Experten-Interview mit der Entscheidungsarchitektin

Liebe Stilsicher-Auftreten-Fans,

warum ist auch stilsicheres Auftreten eine bewusste Entscheidung und was machen Entscheidungen mit uns?

Im Oktober 2018 wurde ich dazu von der Entscheidungsarchitektin Michaela Forthuber interviewt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Buchprojekt „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“

Buchprojekt „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“

Liebe Image-Interessenten und liebe Leser,
liebe Journalisten,

letzte Woche war ich in Leipzig auf der Buchmesse, um neue Kontakte zu knüpfen und interessante Bücher zu finden.

Lesen Sie auch Sie gerne wie ich und suchen Sie als Selbstständiger, Unternehmer oder Manager ein Kompaktbuch mit den besten Erfolgsfaktoren für Ihr Business?

Als Image-Expertin habe ich selbst bei meinem 1. Buchprojekt mitgewirkt und möchten Ihnen das Buch „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“ (Springer Gabler) empfehlen. Das nächste Buchprojekt kommt bereits im Herbst 2018 auf dem Markt.

Gerne schicke ich Ihnen als Presse-Kontakt für Ihr Presse-Ressort ein Exemplar zu.

Als Leser können Sie das Buch gerne bei Amazon bestellen unter folgendem Link. 

Ich freue mich auf Ihr Feedback und Ihre Fragen zum Buch.

Mit stilvollen Grüßen
Janine Katharina Pötsch

Knigge kommt wieder

Knigge kommt wieder

Artikel in der SZ online und Printausgabe vom 2.Dezember 2016

Regeln sollten gemeinsam mit der Belegschaft entwickelt werden, findet Stiltrainerin Janine Katharina Pötsch.

Interview von Martin Scheele

Janine Katharina Pötsch arbeitet als Beraterin für Fragen von Etikette, Stil und Persönlichkeitsmarketing in München.

SZ: Mitarbeiter duzen ihren Chef und umgekehrt. Was halten Sie davon?

Janine Katharina Pötsch: Das Duzen bedarf klarer Absprachen. Denn es ist auch ein Vertrauensbeweis und ein Zeichen von Wertschätzung. Den Trend zum Duzen beobachte ich allerdings nicht überall. In eher formellen Branchen ist es seltener.

In immer weniger Firmen müssen Männer Krawatte und Frauen Kostüm tragen. Wie bewerten Sie die Entwicklung?

Ich begrüße das, denn Kleidung sollte immer zur Persönlichkeit passen und Individualität ausdrücken. Nicht jedem Mann steht eine Krawatte, nicht jeder Dame das klassische Kostüm. Dennoch muss die Kleidung auch zur Firma passen, Kompetenz und Wertigkeit ausdrücken und nicht allzu casual wirken, wenn der allgemeine Dresscode aufgelockert wurde.

Zu welchen Konflikten, etwa zwischen den Generationen, kann es kommen?

In den nächsten Jahren werden wir uns vermehrt mit dem Unterschied der Generationen befassen. Die ältere Generation legt großen Wert auf Ordnung, Klarheit und Respekt, die mittlere Generation eher auf Individualität. Und die Generationen Y und Z suchen wieder Halt. Durch die Digitalisierung kommen viele neue Einflüsse hinzu. Junge Menschen verstehen oft nicht, dass Trends in bestimmte Branchen nicht ganz so hineinpassen.

Wie können Unternehmen diesen Konflikten vorbeugen?

Durch Schulungen und die Entwicklung eines einheitlichen Leitfadens gemeinsam mit den Mitarbeitern. Er sollte die Fragen beantworten: Was zeichnet uns aus? Wie wollen wir wirken und wahrgenommen werden? Welche Regeln sollten innerhalb des Unternehmens gelten? Mitarbeiter möchten gerne mitwirken und nicht nur starre Vorschriften befolgen. Unternehmen sollten lernen, mehr auf die Themen Employer Branding und „Mitarbeiter als Markenbotschafter“ einzugehen.

Sollten Firmen diese Grundsätze schriftlich festlegen und kommunizieren?

Ja, aber gemeinsam mit den Mitarbeitern. Und dann das Thema alle zwei bis drei Jahre überprüfen und gemeinsam nach neuen Lösungen suchen. Durch die Lockerheit entstehen oft neue Schwierigkeiten, denn verbindliche Regeln sind einfacher für die gesamte Hierarchie.

Was beobachten Sie beim Benehmen?

Viele junge Menschen lernen die guten alten Tugenden, also das Abc des guten Benehmens, nicht mehr. Inzwischen gibt es jedoch wieder vermehrt ein Interesse an Knigge-Schulungen, egal ob für Azubis oder Nachwuchsführungskräfte, als auch für offene Seminare oder Einzel-Trainings. Ellbogenmentalität und purer Egoismus passen nicht zu unseren Werten.

 

 

Podcast zum Tag der Jogginghose 21.1.16

Podcast zum Tag der Jogginghose 21.1.16

Hören Sie hier das Interview auf NDR 1 Niedersachsen mit Janine Katharina Pötsch zum Thema „Tag der Jogginghose 2016“:

sporty couple having fun

Lieben Sie Jogginghosen? Welche Bedeutung haben Jogginhosen für Sie? Im Interview am internationalen Tag der Jogginhose am 21. Januar 2016 habe ich dazu Tipps beim Radio-Interview mit NDR1 in der Morning-Show gegeben.

Interview AZ München zum Thema Weihnachtsfeier

Die AZ München hatte mich als Knigge-Coach vor kurzen zum Thema Dos und Don’ts bei der betrieblichen Weihnachtsfeier interviewt.

Das Online-Interview können Sie hier nachlesen:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.der-weihnachtsfeier-knigge-alkohol-flirten-gehaltsforderungen-was-ist-ok.d28446e5-cd90-4f58-8405-81c1288bd364.html

Den Bericht im Panoramateil der Printausgabe finden Sie hier:

Weihnachtsfeier-Knigge10.NoName.pdf

 

 

 

 

 

 

 

Haben auch Sie Interesse an modernen Umgangsformen oder wollen Sie mehr über die Themen Tischmanieren und Restaurant-Knigge wissen? Dann sprechen Sie mich einfach an. Ich biete hierfür auch Knigge-Kompakt-Einzeltrainings an.