Two beautiful womenBei Sonnenlicht schützt eine gute Sonnenbrille Ihre Augen. Sie werden nicht geblendet, etwa beim Autofahren. Auch Spannungskopfschmerz lässt sich vermeiden, da sich die Augen hinter dem Lichtschutz entspannen können. Aber Sonnenbrillen sind heute auch Accessoire für einen eigenen Style. Welche Sonnenbrille zu Ihnen, Ihrem Typ oder dem Anlass passt, das erfahren Sie hier – am wichtigsten ist es jedoch immer, dass Ihnen die Brille gefällt.

In Harmonie zur Gesichtsform

Wenn Sie sich Ihre Gesichtsform anschauen, entspricht Sie am besten einer der folgenden Beschreibungen, der ich bestimmte Sonnenbrillenformen zuordnen.

  • Eckige Gesichtsform:
    Wählen Sie ovale oder runde Gläser, die nicht zu klein sind. Besonders sehr dünne Brillenfassungen oder randlose Gläser geben zusätzlich Freundlichkeit in die Gesichtszüge.
  • Runde Gesichtsform:
    Greifen Sie zu eckigen und schmalen Formen. Auch nach unten schmaler werdende Gläser nehmen dem runden Gesicht das etwas Kindliche.
  • Längliche und ovale Gesichtsform:
    Glückwunsch! Sie können alle Brillenformen gut (ver)tragen. Eigentlich kann die Brille höchstens zu klein sein. Auch der Mut zu einem außergewöhnlichen Modell lohnt, meist wird es ein Hingucker!
  • Herzförmiges Gesicht:
    Wählen Sie hier runde oder ovale Formen, um das Gesicht harmonisch und mehr oval wirken zu lassen.

Edel-optics.de bietet eine sehr große Auswahl an Sonnenbrillen für jeden Geschmack und Typ.

Girls on vacation driving a carSpiel mit Material und Farbe

Wenn Sie Brillenform mit Ihrer Gesichtsform in Einklang bringen, treffen Sie schon eine Auswahl. Sie haben aber noch weitere Kriterien. Die Farbe des Gestells kann ein Glanzpunkt sein, den Sie passend zur Farbe der Handtasche oder der Schuhe setzen. Achten Sie auf die Wechselwirkung zwischen Farbe und Hauttyp. Aus der Stilberatung wissen wir, dass manche Farbtöne einen Hauttyp strahlend, andere Farben die Haut eher matt und dumpf wirken lassen. Mit dem gewählten Material treffen Sie auch eine Aussage und spielen mit einem jeweiligen Image: Hornbrillen schreibt man gern Denkern und Künstlern zu. Metallrahmen haben meist etwas Kühles, Rasantes und Sportliches. Dies vor allem, wenn es matte Stahltöne sind. Eine goldfarbene Fassung wirkt dann wieder eher edel und wertvoll. Unter uns: Auch nicht ganz unwichtig in der Wirkung einer Sonnenbrille ist das dezente Markenlogo. Machen Sie es nur nicht zum einzigen Kriterium Ihrer Wahl!

Variabel je nach Anlass

Wir Frauen kennen das ja von unseren Schuhen: Man darf auch gerne ein kleines Repertoire an Sonnenbrillen haben für jeden Anlass und Zweck. Beim Autofahren oder Sportaktivitäten sollte die Brille meist eher praktisch und robust sein. Wir lassen solche Brillen ja dann auch etwa im Auto, damit man sie dort immer parat hat – etwa im Herbst, der nicht die typische Sonnenbrillenjahreszeit ist, beim Autofahren wegen der dann tiefstehenden Sonne aber schon. Gehen Sie gern bummeln, shoppen oder flirten? Hierfür gönnen Sie sich ruhig mal das ausgefallenere und auffällige Modell. An den Reaktionen werden Sie schnell merken, was passt. Für seriöse oder ernste Angelegenheiten wie Feierlichkeiten oder auch eine Beerdigung ist es gut, auch eine stilsicher seriöse und unauffällige Sonnenbrille im Repertoire zu haben.

Der Focus hat ein paar wichtige Tipps zum Sonnenbrillenkauf zusammengestellt.

 

Bildquelle: © Halfpoint – Fotolia.com und © olly – Fotolia.com