💎 Meine 5 besten Tipps für Ihre gekonnte Auftritts-Kompetenz als anziehende Persönlichkeit & einzigartige Personen-Marke

💎 Meine 5 besten Tipps für Ihre gekonnte Auftritts-Kompetenz als anziehende Persönlichkeit & einzigartige Personen-Marke

Liebe Leser/innen,

„Wir können nicht nicht wirken – wir wirken immer!“ sagte schon Paul Watzlawick.

Doch was macht eine erfolgreiche Persönlichkeit und anziehende Personen-Marke wirklich aus?

Wie wichtig ist der eigene gekonnte Auftritt, um aus der Masse herauszustechen und potenzielle Kunden und Interessenten zu gewinnen?

„Wenn man nicht auftritt wie ein Knallfrosch ist der Überdruss beim Publikum nicht so groß.“

– Günther Jauch –

💎 Tipp Nr. 1: „Machen Sie einen jährlichen Image-TÜV als Bestandsaufnahme!“

Unser Auto bringen wir auch alle zwei Jahre zum TÜV und zum regelmäßigen Check.

Mal ehrlich, wann haben Sie das letzte Mal Ihre eigene TÜV oder eine persönliche Inventur gemacht? Was ist vielleicht längst überholt, nicht mehr wettbewerbsfähig oder vielleicht sogar ausbaufähig?

Starten möchte ich mit einer kleinen persönlichen Geschichte. Dass ich seit 20 Jahren selbstständig bin, wissen bestimmt viele von Euch/Ihnen. Aber dass ich zweimal mit anderen Businessideen gescheitert bin, wissen nur wenige engere Vertraute.

Im ersten Business mit Anfang 20 hatte ich einen falschen Partner im Boot und im zweiten Business habe ich den Fokus auf das Materielle gelegt, ohne mich wirklich damit zu identifizieren. Das hat mich somit beides nicht glücklich gemacht und das Scheitern war vorprogrammiert. Mein heutiges Business ist meine wahre Berufung, denn es erfüllt mich Menschen im 1:1 oder in Unternehmen Mitarbeiter*innen zu befähigen zur besten Version ihrer selbst und damit zum Vorbild für andere zu werden.

Stehen Sie nur für Themen an, wo Sie wirklich Spaß und Leidenschaft daran haben, was sie sehr gut können, wo es einen Markt dafür gibt und sie einen großen Nutzen für die für Kunden oder für Ihren Arbeitgeber bringen.

Foto credit: Adobe Stock 204212667, eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

💎 Tipp Nr. 2: „Machen Sie den Persönlichkeits-Check: Wer bin und ich? Und wenn ja, wie viele?“

Vielleicht kennen Sie das Buch mit dem gleichnamigen Titel von Richard David Precht. Fakt ist, es gibt Generalisten, es gibt Spezialisten und es gibt Scanner-Persönlichkeiten. Und es gibt für jeden Persönlichkeitstyp das passende Klientel. Doch wie soll ein Kunde wissen, warum er gerade Sie buchen soll?

Menschen kaufen von Vorbildern und echten, authentischen Persönlichkeiten, die für sich einstehen, zu ihren Macken und Stärken stehen, über sich selbst lachen können und kein Problem haben, über ihre Learnings und Stolpersteine auf dem Weg zum Erfolg zu reden. All das macht uns nämlich menschlich und nahbar.

Ich habe mich früher auch nicht getraut, meine Meinung zu sagen, wollte immer überperfekt wirken und konnte mich lange Zeit nicht als vollständige Persönlichkeit mit Ecken und Kanten anzunehmen. Alte limitierende Glaubenssätze und übernommene Überzeugungen wie zum Beispiel„Was sollen die anderen nur von Dir denken?“ oder „Das macht man so nicht!“ oder „Sei wie das Veilchen im Moose, sittsam, bescheiden und rein.“ waren viele Jahre mein sogenannter bester Freund.

🦋 Frage: Was ist Ihr Puzzle Ihrer Persönlichkeit? Wofür stehen Sie wirklich und was unterscheidet Sie von anderen?

Kompetente Stilberater und Knigge-Trainer Kollegen und Kolleginnen gibt es sehr viele. Jedoch gibt es nur eine Janine Katharina Pötsch als Wegbegleiterin für Image & Persönlichkeit im Business, welche Ihre Kunden mit dem Gekonnt wirken P.A.S.S. vielschichtig durch einen tiefgreifenden Transformationsprozess im Bereich Auftritt.Image.Wirkung bringt.

🦋 Frage: Was ist Ihr besonderer Nutzen und Ihre Art der Transformation, um Kunden zu begeistern?

💎 Tipp Nr. 3: „Zu viele Köche verderben den Brei – vergleichen Sie sich nicht!“

Oh davon kann ich ein Lied singen. Gerade wenn wir nicht in uns ruhen, oder vielleicht als eher introvertierte Persönlichkeit mit einem hohen Perfektionsdrang durch den unseren inneren Antreiber „Mach es allen Recht“ niemals zufrieden sind mit dem was wir tun, lassen wir uns gerne ablenken und vergleichen uns unbewusst. Das kann sogar regelrecht zur Sucht werden. Dann fühlen wir uns gefangen wie im Hamsterrad.

Benchmarking ist gut denn Konkurrenz belebt das Business. Wenn wir jedoch nur im Vergleichts- und Optimierungswahn sind, heißt das auch, dass wir oftmals unbewusst den falschen Glaubenssatz „Ich bin nicht gut genug“ in uns tragen.

Echte Persönlichkeiten haben an ihrer Persönlichkeit und an ihren falschen limitierenden Glaubenssätzen gearbeitet, sind stolz auf sich und zeigen gerne, womit sie Kunden glücklich machen und einen großen Nutzen stiften.

Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, sondern ist ein längerer Transformationsprozess.

Ich verrate Ihnen noch ein Geheimnis: Da ich mich am Anfang meiner Berufung als Imageberaterin, Kniggetrainerin und Persönlichkeitscoach aufgrund meines alten falschen Glaubenssatzes „Ich bin nicht gut genug!“ auch immer gerne verglichen hatte, haben Kolleginnen, die mutiger waren als ich, meine coolen Ideen teilweise geklaut oder schneller auf den Markt gebracht – unperfekt eben. Aber wie heißt es doch so schön „Lieber unperfekt starten als ewig warten!“

💎 Tipp Nr. 4: „Finden Sie Mentoren und Vorbilder und ahmen Sie diese nach!“

Jetzt denken Sie vielleicht, spinnt sie jetzt? Erst redet sie von Nicht-Vergleichen und jetzt kommt Sie mit Vorbildern. Vorbilder sind in meinen Augen keine Konkurrenten, sondern Menschen, die schon da sin, wo Sie gerne hinwollen. Wo sie die Abkürzung nehmen können, wenn sie deren Erfolgsgeheimnis kennen.

Suchen Sie sich lieber echte Vorbilder, die schon da sind, wo Sie hinwollen oder lesen Sie inspirierende Erfolgsbiografien. Ich lese gerne zum Beispiel gerne Bücher von Napoleon Hill.

Vorbilder oder Mentoren können Menschen sein, die etwas in der Welt bewirken, etwas aus ihrem Leben gemacht haben oder Persönlichkeiten, welche in die Geschichte eingegangen sind. Fakt ist, Vorbilder strahlen Optimismus, Stärke und Faszination aus und motivieren uns – bewusst oder unbewusst.

🦋 Frage: Wer ist Ihr Vorbild oder Ihr Mentor in 2024?

💎 Tipp Nr. 5: „Inszenieren Sie Ihren Auftritt mit einer klaren Corporate Identity!“

Wenn wir uns entscheiden, als anziehende Persönlichkeit und einzigartige Personen-Marke zu wirken und so wahr genommen zu werden, stehen wir bewusst oder unbewusst auf der Bühne. Nicht alle Zuschauer werden uns mögen oder lieben. Schon Claus Hipp sagte „Dafür stehe ich mit meinem Namen“.

Was glauben Sie, wie hat er seine Marke inszeniert?

Ich habe mein Logo und meine Corporate Identity Farben in den letzten Jahren öfters geändert. Manchmal dauert es, bis es sich für uns und unsere Außenwirkung bei unseren Kunden stimmig anfühlt.

Soll ich Ihnen ein noch ein letztes kleines Geheimnis verraten? Als ich mit Gekonnt wirken gestartet bin, habe ich mich von meinem damaligen Grafikdesigner falsch beraten lassen. Somit hatte ich vor 10 Jahren noch die Farben Rot und Grau genutzt – Farben, die ich nicht wirklich mag, weder anziehe noch in meinen Augen etwas mit meinem Business zu tun hatten.

Heute bin ich dankbar meine Blaulila-Farbe, denn Blau steht für Kommunikation, Vertrauen, Zuverlässigkeit, Klarheit und wirkt sympathisch. Das kühle Braun als Kontrastfarbe steht für Bodenständigkeit, Stabilität, Kraft und Intelligenz. Sie wirkt entspannt, town to earth und Ausdruck und. Sogar meine Autofarbe hat die gleiche Farbe – damals wusste ich bei der Auswahl der Farbe noch nicht, dass das genau meine CI-Farbe ist.

Als vielseitige Mentorin mit traditionellen Werten habe ich mich auch für eine Schriftart in meinem Logo entschieden, welche genau das vermittelt, wofür ich stehe: Tradition meets Moderne. Und ich nutze nach meinem Ausprobieren am Anfang von Gekonnt wirken seit vielen Jahren die gleich Bildsprache mit den Kleidungsfarben Hellblau-Weiß sowie die gleiche Wortwahl in Bildern.

🦋 Frage: Was sind Ihre persönlichen Auftrittsattribute?

Mein Fazit: Ein gekonntes Personal-Branding & Selbst-Marketing ist der erste Schritt für Ihre Persönlichkeits-Kompetenz!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Umsetzen meiner Tipps!

Mit stilvollen Grüßen

Ihre Janine Katharina Pötsch

Wegbegleiterin für Image & Persönlichkeit im Business

💎 Möchten Sie mehr über das Thema Personal Branding & Marke ICH für Ihren nächsten Karriereschritt erfahren? 💎

Gerne unterstütze ich Sie als leitender Angestellte*r oder angehende Führungskraft sowie als Unternehmer sichtbar zu werden und sichtbar zu bleiben.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Interesse an meinem beliebten Image & Personal Branding 8 Wochen Online Programm oder an meiner 3-monatigen Image-Masterclass haben.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch.

Ihre Janine Katharina Pötsch

Fotocredit: AdobeStock_130249560 eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

#imageberatung münchen, imageberatungschliersee #imageberatungrosenheim #imageberatungtegernsee

💎 5 Gründe, warum Dich ein zielgerichtetes Jobcoaching weiterbringt!

💎 5 Gründe, warum Dich ein zielgerichtetes Jobcoaching weiterbringt!

Liebe Leser/innen,

Nicht jeder Mensch fühlt sich in seinem Beruf oder seinem konkreten Arbeitsbereich wohl. Häufig gibt es dafür konkrete Gründe, die sich leicht benennen lassen, mindestens ebenso oft jedoch nicht. Hier ist lediglich eine allgemeine mit der Arbeitssituation feststellbar oder auch ganz grundsätzlich die Überlegung, ob eine berufliche Veränderung Sinn machen könnte.

Bei diesen Themen kann ein professionelles Jobcoaching hilfreich sein. Es bietet die Möglichkeit, durch konkrete Fragen von Außen die eigenen beruflichen Bedürfnisse, Wünsche und Vorstellungen zu reflektieren. Darüber hinaus ist es geeignet, individuelle Karriereziele zu entwickeln oder neu zu überdenken. Die folgenden fünf Gründe zeigen auf, warum ein entsprechendes Jobcoaching erfolgreich sein.

Ich war selbst zu Coronazeiten – wo ich auch komplett nicht mehr weiterwusste bei einem Jobcoach und war sehr dankbar für die Hilfe und das tolle Angebot.

Nutzen Sie gerne meine fünf besten Tipps, wenn Sie gerade in einem beruflichen Umstrukturierungsprozess stehen.

„Leicht ist’s, zu mahnen, schwer, im Leide stark zu sein.“

– Euripides –

💎 Tipp Nr. 1: So lernen Sie mit Hilfe eines Jobcoach neue Sichtweisen aus der Vogelperspektive kennen

Wer mit der eigenen beruflichen Realität unzufrieden ist, tut sich meist schwer, den roten Faden in der Situation zu finden. Ein zielgerichtetes Jobcoaching ermöglicht einen Perspektivwechsel und das Kennenlernen neuer Sichtweisen, die sich bisher noch nicht erschlossen haben. Dabei geht es zunächst darum, konkrete Ziele zu identifizieren beziehungsweise zu definieren. Das Coaching hat eine eindeutig lösungsorientierte Richtung und möchten den Klienten darin unterstützen, eigene berufliche Wünsche in Form von Zielsetzungen zu formulieren, die es zu erreichen gilt. 

Foto credit: Adobe Stock 182263218, eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

💎 Tipp Nr. 2: Sie arbeiten mit JobIMPULs gezielt neue zu Ihne passende maßgeschneiderte Strategien für Ihren nächsten Karriereschritt

Die begleitete JobIMPULS Methode kombiniert die fachliche Expertise professioneller Coaches mit einer webbasierten digitalen Plattform. Das zertifizierte Verfahren hilft bei der Optimierung eigener Bewerbungsstrategien in Kombination mit passenden beruflichen Angeboten. Gerade auch Interessenten, die aufgrund einer prekären Lage als Selbstständige oder als Angestellte in krisenbehafteten Unternehmen tätig sind, profitieren hier besonders von dem Angebot.

💎 Tipp Nr. 3: Sie schätzen Ihre Fähigkeiten besser ein und erkennen ungeahnte Ressourcen

Eine der zentralen Problemsituationen im Arbeitsleben ist die fehlende Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten. Ein Jobcoaching kann mit den passenden Fragen und Ideen dazu anregen, sich detailliert mit den persönlichen Talenten, Fertigkeiten und Begabungen auseinanderzusetzen. Dazu gehört auch das Erkennen der individuellen Ressourcen, die jeweils verfügbar sind und eingesetzt werden können, um im Beruf voranzukommen. Auch die Frage nach den Möglichkeiten der Verbesserung relevanter Qualifikationen und Kenntnisse kann Teil eines Jobcoachings sein.

💎 Tipp Nr. 4: Sie lernen besser mit Konfliktsituationen am Arbeitsplatz umzugehen, weil Sie sich selbst besser kennenlernen

Konfliktsituationen am Arbeitsplatz zählen zu den größten Motivationskillern im Beruf. Ob zwischen einzelnen Kollegen, im gesamten Team oder mit dem Vorgesetzten, Konflikte führen in der Regel immer dazu, dass der Arbeitsalltag nur noch sehr erschwert umgesetzt werden kann. Ein Jobcoaching hilft hier beim Konfliktverständnis wie auch beim Entwickeln von geeigneten Strategien und Lösungsansätzen. Auch der richtige Umgang mit klärenden Gesprächen lässt sich im Rahmen eines Jobcoachings erarbeiten.

💎 Tipp Nr. 5: Jobcoaching ist für Berufseinsteiger der ideale Weg, um beruflich erfolgreich durchzustarten

Berufseinsteiger profitieren in besonderem Maße von einem zielgerichteten Jobcoaching. Sie erhalten Unterstützung bei der Suche nach ihrer ersten beruflichen Tätigkeit und können dabei bereits vor den ersten Schritten in die Arbeitswelt grundlegende Ziele formulieren. Das Selbstmarketing spielt an dieser Stelle eine entscheidende Rolle, nicht nur beim Finden des Jobs, sondern auch beim gesamten Bewerbungsverfahren. 

Mein Fazit: Coaching ist heute der optimale Weg, um schneller zum Ziel zu kommen. Gerade in Berufs- und Karrierefragen erreichen Sie mit Hilfe eines Jobcoach Ihren nächsten Karriereschnitt schneller.

Coaching zeigt Ihnen gezielt noch nicht genutzte Ressourcen und Potenziale auf. Und das schöne daran ist, sie können ein Jobcoaching auch als Aufgabe bei der Jahressteuererklärung geltend machen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Umsetzen meiner Tipps!

Mit stilvollen Grüßen

Ihre Janine Katharina Pötsch

Wegbegleiterin für Image & Persönlichkeit im Business

💎 Möchten Sie mehr über das Thema Personal Branding & Marke ICH für Ihren nächsten Karriereschritt erfahren? 💎

Gerne unterstütze ich Sie als leitender Angestellte*r oder angehende Führungskraft sowie als Unternehmer sichtbar zu werden und sichtbar zu bleiben.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Interesse an meinem beliebten Image & Personal Branding 8 Wochen Online Programm oder an meiner 3-monatigen Image-Masterclass haben.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch.

Ihre Janine Katharina Pötsch

Fotocredit: AdobeStock_78947515, eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

💎 So gehen Sie als Unternehmer und Solo-Selbstständige*r elegant mit Zahlungserinnerungen an Kunden um!

💎 So gehen Sie als Unternehmer und Solo-Selbstständige*r elegant mit Zahlungserinnerungen an Kunden um!

Liebe Leser/innen,

In der Geschäftswelt werden Sie früher oder später damit konfrontiert werden, dass ein Kunde nicht oder verspätet zahlt. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass Sie elegant mit der Zahlungserinnerung umgehen, die Sie an den Kunden herausschicken. Schließlich möchten Sie sicherlich nicht, dass die Beziehung zum Kunden unter der ausstehenden Zahlung leidet, gleichzeitig aber auch Ihre finanziellen Interessen wahren. In diesem Artikel beleuchten wir, wie Sie am besten mit Zahlungserinnerungen an Kunden umgehen. 

Ich hatte in meinem fast 20-jährigen Unternehmertum auch schon die ein oder andere Gelegenheit, Kunden stilsicher an Zahlungen zu erinnern. Sicherlich ist das für den ein oder anderen unangenehm. Auf der anderen Seite hatte ich selbst auch schon mal ein oder zwei Rechnungen vergessen zu bezahlen

„Leicht ist’s, zu mahnen, schwer, im Leide stark zu sein.“

– Euripides –

💎 Wann ist eigentlich eine Zahlungserinnerung angebracht?

Von entscheidender Bedeutung bei Zahlungserinnerungen ist der richtige Zeitpunkt. Wird das Mahnschreiben zu einem zu frühen Zeitpunkt verschickt, kann es den Kunden unnötig unter Druck setzen und die Kundenbeziehung belasten. Die Zahlungserinnerung sollte aber auch nicht zu spät versendet werden, da sich dies entsprechend negativ auf die Liquidität Ihres Unternehmens auswirken wird. In diesem Fall kann ein strukturiertes Forderungsmanagement von Vorteil sein, mithilfe dessen Sie ermitteln, wann der beste Zeitpunkt für den Versand der Zahlungserinnerung ist. Dabei sollten Sie auch die jeweilige Situation berücksichtigen. Handelt es sich um einen langfristigen Kunden, der seine Rechnungen früher immer fristgerecht beglichen hat, können Sie nachsichtiger sein. Bei einem Kunden, der Zahlungsfristen immer wieder verletzt, sollten Sie jedoch weniger Nachsicht zeigen, um ihn zu einer besseren Zahlungsmoral zu bewegen.

💎 Tipp Nr. 1: So kommunizieren Sie souverän und diplomatisch

Bei Zahlungserinnerungen sind gute Kommunikationsfähigkeiten gefragt. Sie sollten unbedingt vermeiden, autoritär und drohend zu wirken, wenn Sie den Kunden über eine noch ausstehende Zahlung in Kenntnis setzen. Dementsprechend sollte die Nachricht zwar freundlich, aber auch bestimmt formuliert sein. Selbst wenn der Kunde mit der Zahlung in Verzug geraten ist, erfordert der Umgang mit ihm Respekt. Fällt die Zahlungserinnerung höflich aus, kann dies den Kunden dazu bewegen, die Zahlung zügig zu veranlassen und das ohne, dass es der Kundenbeziehung schadet. 

Foto credit: Adobestock_37905230 eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

💎 Tipp Nr. 2: So kommunizieren Sie transparent

Bei Zahlungserinnerungen sollten Sie zudem auf eine transparente Kommunikation setzen. Vage Formulierungen gilt es zu vermeiden. Stattdessen sollten Sie für klare Verhältnisse sorgen. Der Kunde muss genau wissen, was von ihm erwartet wird. Dementsprechend gehören auf die Zahlungserinnerung nicht nur der zu zahlende Betrag, sondern auch die unter Umständen durch die Zahlungsverzögerung entstehenden Kosten. Das Fälligkeitsdatum muss ebenfalls angegeben sein. Diese Informationen ermöglichen es dem Kunden, die Gründe für die Mahnung besser nachvollziehen zu können und stärken Ihre Glaubwürdigkeit. Besonders einfach lässt sich eine Zahlungserinnerung mit einer passenden Vorlage erstellen.

💎 Tipp Nr. 3: So agieren Sie flexible mit Zahlungserinnerungen

Ein Grund für noch nicht beglichene Rechnungen kann darin bestehen, dass der jeweilige Kunde in finanzielle Schwierigkeiten geraten ist. In einem solchen Fall kann er sich die ausstehende Zahlung eventuell gar nicht leisten. Daher sollten Sie die direkte Konfrontation möglichst vermeiden und gemeinsam mit dem Kunden nach einer Lösung suchen. So könnten Sie unter anderem gestaffelte Zahlungen, Ratenzahlungen oder andere flexible Zahlungsmodelle mit dem Kunden vereinbaren. Mit der Bereitschaft für eine gemeinsame Lösung signalisieren Sie dem Kunden Verständnis für seine Situation und können sein Vertrauen in Sie verstärken. Eventuell ist es dem Kunden selbst unangenehm, dass er in Zahlungsverzug geraten ist und er verfügt eigentlich über eine hohe Zahlungsbereitschaft. In diesem Fall ist ein sensibles und einfühlsames Vorgehen besonders wichtig und es macht Sinn, nicht direkt Mahnungen zu verschicken, sondern offen mit dem Kunden zu kommunizieren. Der richtige Umgang mit einer Zahlungserinnerung gehört zu einem guten Kundenservice und ist demnach wichtig für die Kundenbindung. 

💎 Tipp Nr. 4: So individualisieren Sie Zahlungserinnerungen

Grundsätzlich gilt, dass jeder Kunde einzigartig ist und auch die Gründe für die Verzögerung der Zahlung unterscheiden sich teilweise erheblich voneinander. Daher kann es Sinn machen, die Zahlungserinnerungen zu personalisieren und die individuellen Umstände des jeweiligen Kunden zu berücksichtigen. Auf diese Weise lässt sich die Kundenbindung an Ihr Unternehmen verbessern, da Sie dem Kunden klarmachen, dass Sie an einer langfristig erfolgreichen Zusammenarbeit interessiert sind und nicht nur an der Zahlung.  

💎 Tipp Nr. 5: So automatisieren Sie Zahlungserinnerungen

In Zeiten der Digitalisierung können Sie Ihr Forderungsmanagement automatisieren und müssen sich somit nicht mehr manuell mit der Erstellung von Zahlungserinnerungen befassen. Das spart nicht nur Zeit, sondern minimiert auch die Fehleranfälligkeit. Im Rahmen der Automatisierung profitieren Sie von einem professionelleren Auftritt, da weniger Fehler auftreten. Zudem können Sie sich aufgrund der Zeitersparnis um strategische Aspekte des Forderungsmanagements kümmern. 

Mein Fazit: Zahlungserinnerungen gehören zum Unternehmertum dazu, die Frage ist nur wie wir elegant damit umgehen, um Kunden nicht zu verlieren!

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Umsetzen meiner Tipps!

Mit stilvollen Grüßen

Ihre Janine Katharina Pötsch

Wegbegleiterin für Image & Persönlichkeit im Business

💎 Möchten Sie mehr über das Thema Kommunikation für sich selbst oder Ihr Team erfahren? 💎

Gerne unterstütze ich Sie als Gründer, Solo-Selbstständige*r oder Unternehmer*in mit meinem maßgeschneiderten Kommunikations-, Schlagfertigkeits- und Konfliktmanagementtraining.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Interesse an meinem beliebten SOS-Coaching im Rahmen Ihrer eigenen Kommunikation oder als Kommunikationstraining für Ihr Team haben.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch.

Fotocredit: AdobeStock_365648353, eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de

💎 So nutzen Sie Charisma für Ihre Persönlichkeit und Ihr Selbst-Marketing

💎 So nutzen Sie Charisma für Ihre Persönlichkeit und Ihr Selbst-Marketing

Liebe Leserin und lieber Leser,

Kennen Sie Menschen, die Ihnen auch nach Jahren noch in Erinnerung geblieben sind, deren Worte Sie wahnsinnig berührt haben oder wo Sie vielleicht manchmal gedacht haben „Wow was der/die sich traut, das würde ich auch gerne tun?“.

Menschen, die uns fesseln haben einfach Charisma und ziehen und mit Ihrer Anwesenheit, mit Ihrer Art in den Bann. Oftmals bewundern wir diese Menschen heimlich.

Ich hatte früher auch meine Selbstzweifel, was an meiner Kindheit lag und habe Menschen studiert, die ich damals bewundert habe. Und ich habe mir Mentoren gesucht, die mir das zeigen und beibringen, was es braucht, um Menschen als Trainer und Coach zu begeistern, zu faszinieren und zu inspirieren. Seitdem ich locker und entspannt zu meinen Macken stehe, so bin, wie ich eben bin und nicht mehr ständig versuche, anderen zu gefallen indem ich mich anpasse, bin ich viel entspannter und ziehe damit die genau die richtigen Kunden und Partner an.

Was zeichnet charismatische Menschen aus?

Was haben charismatische Menschen, dass sie andere in den Bann ziehen und jeder auf sie schaut?

Es sind Persönlichkeiten, die uns anziehen. Sie sind oft nicht geradlinig oder reden anderen nach dem Mund. Sie denken auch schneller, haben Ihren eigenen Charakter und Ihren eigenen Stil. Sie sind oft ein Original. Das war etwas, was mir schon als Kind in der DDR oft zu Füßen gefallen ist und es heute noch tut. Ich sage wertschätzend und frei meine Meinung und ermuntere Menschen, das ebenfalls zu tun. Gerade die Andersartigkeit und das „Fremde“, das Geheimnisvolle ist das, was andere Menschen begeistert und inspiriert. Es sind Menschen, die mit Charme andere von sich und ihren Ideen überzeugen können.

Oftmals sind Charismatische Menschen für Ihre Mitmenschen auch anstrengend, weil Sie den Mut haben, die Wahrheit ehrlich auszusprechen. Denn Sie trauen sich, das aus- oder anzusprechen, was andere ungern hören wollen und meinen das tatsächlich auch so. Sie leben ihre Emotionen aus und sprechen eine lebendige, bildhafte Sprache, indem sie Worte verwenden, die zu Herz gehen.

Fakt ist, Menschen die charmant sind, denen liegt die Welt zu Füßen. Denn charmante oder charismatische Menschen haben dadurch eine souveräne und magische Aura sowie eine 100% Überzeugungskraft. Sie haben die Gabe, andere zu verzaubern und rücken dadurch automatisch und den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Charismatisch zu sein heißt auch Wirkung zu erzielen.

Was sagt das Wort Charisma überhaupt aus?

Charisma ist die magische Mischung aus Authentizität, Charme und Sensibilität. Charismatische Menschen haben eine wahnsinnige Ausstrahlung. das Wort Charisma ist das Lodern von Innen, das gewisse Etwas und die Faszination, die Menschen auf andere Menschen ausüben.

Ist Charisma angeboren oder erlernbar? Fakt ist, dass jeder Mensch das Charisma-Gen bereits in sich trägt. Oftmals ist es durch falsche Glaubenssätze oder Ablehnung verloren gegangen. Gerade Menschen, die sich nicht 100 % anpassen, sondern anders sind, gerade weil sie mit sich und der Welt zufrieden sind, strahlen von Innen und stecken andere mit Ihren inneren Leuchten positiv an.

Fakt ist, Charisma ist kein angeborener Charakterzug, sondern eine Wahrnehmung von anderen.

Was sagt Charisma-Killer?

Menschen, die ständig an sich zweifeln und andere nicht von sich und seinen Ideen überzeugen können, haben keine Ausstrahlung. Denn Sie sind stets unzufrieden und vergleichen sich mit anderen, anstatt sich selbst zu ermächtigen, 100% die Verantwortung für sich und Ihr Leben zu übernehmen. Sie müssen nicht ständig alles kontrollieren und interessieren sich für Ihr Umfeld, denn sie lieben es, von anderen Menschen zu lernen oder Neues zu erfahren.

Tipp Nr. 1 „Entwickeln Sie einen klaren Lebensplan mit Herz, den Sie fokussiert verfolgen““

Charismatische Menschen kennen ihre ganz persönlichen Lebensziele und haben einen klaren Lebensplan, den sie strikt verfolgen. Sie haben eine große Vision und verwirklichen mit Charisma Ihre Träume. Sie lassen Sie nicht von Tiefen aus dem Konzept bringen, sondern nutzen Krisen und Herausforderungen als Chancen, noch besser zu werden, um Ihr Ziel besser und schneller zu erreichen.

Sie kennen und verwirklichen ihren Lebensplan anhand ihrer Werte. Sie haben keine Zweifel und glauben an sich selbst immer. Sie sind entschlossen, stets das Beste aus sich herauszuholen.

Sie haben ein klares Motto oder einen Slogan, denn Sie wissen, wofür sie brennen und für sie einstehen und ziehen Ihr Ding durch. Ohne sich dabei selbst zu vergessen: Sie haben sich bei der Verwirklichung Ihrer Lebenspläne immer unter Kontrolle, ohne dass sie andere kontrollieren müssen.

Charismatische Menschen sind nicht bei allen beliebt und das wissen sie auch. Sie gehen ihren eigenen Weg und gelten oft als unumstrittendes Vorfeld oder Vorreiter zu einem bestimmten Thema.

„Charisma ist eine Kunst, andere zu verzaubern. Charisma und Motivation hängen eng zusammen.“ (Nikolaus Enkelmann)

Tipp Nr. 2 „Setzen Sie sich mit Ihrer Persönlichkeit auseinander und machen Sie sich gerne auch mal zum Affen, indem Sie Ihre ganze Persönlichkeit zeigen!“

Charismatische Menschen wissen genau, wie sie ticken, welche Stärken und welche Schwächen sie haben. Sie wissen genau, wo, wann oder bei wem sie an ihrer Grenzen stoßen. Sie respektieren das und ver- und beurteilen niemanden.

Was ist der wahre Kern ihrer Persönlichkeit? Haben Sie sich damit schon einmal bewusst auseinander gesetzt? Was zeichnet Sie aus? Was macht Sie einzigartig?

Sie haben keine Angst vor Ablehnung und sie haben auch keine Angst, nicht gut genug zu sein. Sie wissen, worin sie wirklich gut sind und geben Dinge, die andere Menschen besser können gerne ab, indem sie delegieren oder dazu stehen, dass sie von bestimmten Dingen keine Ahnung haben. Sie bleiben sich treu.

Charismatische Menschen haben eine gewissen Geste oder Art beim Reden und beim eigenen Auftritt, die Menschen begeisert. Dafür machen Sie sich auch gerne mal zum Affen. Stehen Sie zu Ihren kleinen Missgeschicken und Niederlagen

Mein Tipp: Lachen Sie auch mal wieder über sich selbst und nehmen Sie sich selbst nicht allzu ernst oder wichtig. Sagen Sie, was Sie meinen und meinen Sie, was sie sagen.

Mein Tipp: Schärfen Sie das eigene Profil, indem Sie 100% zu Ihrer Persönlichkeit und zu Ihren Eigenarten sowie Ihren kleinen Macken stehen. Damit entfalten Sie Ihre Anziehungskraft automatisch.

Foto credit: Adobe stock 109233599, eigener Account

Tipp Nr. 3 „Fühlen Sie sich wohl in Ihrer Haut und sehen Sie Ihren Körper als Ihr Zuhause“

Charismatische Menschen lieben, achten und wertschätzen sich, sowie sie sind. Sie achten auf ein gepflegtes Äußeres und nehmen sich 100% so an, wie sie sind. Sie loben sich für Ihre Erfolge. Schon Sabine Asgodom sagte mit Ihrem Buch „Eigenlob stimmt“, wie wichtig es ist, sein Licht nicht unter dem Scheffel zu stellen.

Sie nehmen sich so an, wie Sie sind und zeigen gerne alle Facetten Ihrer Persönlichkeit. Sie schämen sich nicht für Ihre Macken und müssen keine Maske aufsetzen, um eine Rolle zu spielen.

Niemand ist perfekt, Menschen, die sich nur über Ihr Aussehen definieren oder ständig nur über Ihren Körper meckern, haben oft eine verbitterte und unzufriedene Ausstrahlung

Tipp Nr. 4 „Seien Sie 100% präsent, konzentrieren Sie sich auf das Hier und Jetzt und leben Sie kongruent“

Charismatische Menschen leben im Hier und jetzt. Sie grübeln nicht ständig über die Vergangenheit und über verpasste Chancen und Gelegenheiten. Sie sehen Dinge und Menschen stets als Lernaufgabe, den denen Sie wachsen.

Sie sind konkruent indem, was sie sagen und was sie tun. Konzentrieren Sie immer 100% auf Ihr Gegenüber, geben ihr oder Ihr Raum zum sprechen, zum nachdenken und hören Sie immer aktiv zu. Bleiben Sie dabei souverän und strahlen durch eine natürliche innere Ruhe.

Geben Sie anderen das Gefühl, ein Star zu sein, indem Sie sie aufbauen. Machen Sie andere Menschen glücklich

Tipp Nr. 5 „Kombinieren Sie Offenheit mit Professionalität, Präsenz und achten Sie auf Ihre Haltung!“

Charismatische Menschen ist nicht peinlich. Sie erzählen gerne etwas und geben Dinge von sich preis, die andere vielleicht schocken. Sie wissen genau, wo Grenzen sind und begeistern Menschen mit Geschichten im Story-Telling. Zeigen auch offen, dass Sie den Kontakt zu anderen Menschen schätzen und setzen Sie in Gesprächen immer positive Signale durch Körpersprache.

Sie treten stets professionell und akurat auf. Sie haben eine gewisse Eloquenz und suchen sich stets Vorbilder und Mentoren, an denen Sie wachsen. Sie nutzen symmetrische Gesten

Charismatische Menschen haben eine kräftige und warme Stimme, nutzen intensiven Augenkontakt mit Ihrem Gegenüber und besitzen eine Körperhaltung, die Selbstbewusstsein ausstrahlt.

Arbeiten Sie bewusst an Ihrem Auftritt und an Ihrem Image? Wie wollen Sie wirken und als was/für was wollen Sie wahrgenommen werden? Passt Ihre Kleidung, Ihrer Stimme, Ihr Erscheinungsbild und Ihre Körpersprache zu Ihrer beruflichen Rolle und zu Ihrer Botschaft?

Versuchen Sie nicht verzweifelt, anderen zu gefallen. Sie wissen selbst „Everybody’s darling is everybody’s depp.“

Mein Fazit zum Thema Charisma:

Menschen, die wissen, wie sie andere für sich gewinnen, haben es immer beruflich und privat immer leichter.

Menschen, die oft nicht richtig durchstarten können und ihrer Ziele nicht erreichen, haben oftmals ein zu geringes Selbstbewusstsein und wenig Charisma.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Umsetzen meiner Tipps.

Ihre Image-Beraterin Janine Katharina Pötsch

💎 Möchten Sie mehr über das Thema Charisma Selbstbewusstsein erfahren? 💎

Gerne  unterstütze ich Sie als neue/angehenden Führungskraft oder Young Professional beim nächsten Karriere-Schritt, damit Sie selbstbewusst, stilsicher und kompetent auf jedem Business-Level glänzen.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Interesse an meinem 1:1 Programm „Persönlichkeit & Selbstbewusstsein“ oder an einem SOS-Online Coaching haben.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch!

Ich freue mich auf Sie!
Ihre Janine Katharina Pötsch

PS: Möchten Sie mich und meine Arbeit zunächst besser kennenlernen? Dann melden Sie sich gerne für meine monatlichen Image-Impulse an.

Fotocredit: Adobe Stock 84199604

Dressed for success – so nutzen Sie Farbsignale im Business für Ihre kompetente Wirkung

Dressed for success – so nutzen Sie Farbsignale im Business für Ihre kompetente Wirkung

Liebe Leser/innen

tragen Sie eher unscheinbare Businessfarben wie den typischen „Pinguin-Look“ in schwarz-weiß oder bleiben sie lieber bei dezenten Farben in Grau, Pastell oder im einheitlichen Ton-in-Ton Look mit wenig Farbkontrasten? Sind Sie eher der extravagant-auffällige Typ und wagen Sie sich auch im Business an Farbsignale, die perfekt zu Ihnen, Ihrem Typ oder Ihrer Persönlichkeit passen?

Haben Sie das Gefühl, Sie wirken zu bunt oder fühlen Sie sich oft zu „mausgrau“?

„Die beste Farbe auf der Welt ist die, die an Dir gut aussieht.“ sagte schon Coco Chanel und ich liebe sie für diesen Spruch.

– Coco Chanel –

Die Welt und der Business-Look ändert sich. Ich trage zum Beispiel seit vielen Jahren meinen CI/Marken-Stil Look mit Hellblau-Weiß. Zum einen passt das Hellblau perfekt zu meinen Himmelblauen Augen und das Weiß zu meinen blonden Haaren und meiner hellen Haut. Als dritte Farbe setzte ich bei Anzügen, Kostümen, Mänteln, Taschen und Schuhen auf Dunkelblau als Businessfarbe, wenn ich etwas mehr Autorität und Seriosität brauche.

Es heißt nicht umsonst „Dress for success“ – Farben senden Signale aus non-verbale Kommunikation aus. Der erste Eindruck in jeder Ihrer persönlichen, virtuellen und visuellen Begegnung in Ihrem Auftritt zählt!

Mein Tipp: Wenn Sie in eher klassisch-orientierten Branchen arbeiten, sollten die neutralen Farben 60-70% Ihrer Kleidung einnehmen. Basisfarben für Blusen, Hemden und Oberteile werden mit 20-30% eingesetzt. Mit Accessoires dürfen Sie gerne spielen, um somit Ihre Persönlichkeit zu unterstreichen. Akzentfarben im klassischen Business nehmen 10% ein.

Im Mode- oder Kreativbereich verschiebt sich die Farbskala. Denn hier dürfen die Akzentfarben ruhig kräftiger wirken und die neutralen Farben dienen manchmal als Highlight.

Die Primärfarben: Rot, Gelb und Blau

Rot ist eine Kraft- und Alarmfarbe. Rot wirkt provokant, dynamisch und dominant. Wer rot trägt, signalisiert Stärke, Attraktivität und Macht. In Konfliktsituationen ist Rot nicht geeignet. Ebenfalls ist Rot in der richtigen Farbabstufung oft nur als Akzentfarbe für viele Menschen angebracht.

Gelb ist eine Kommunikations- und Warnfarbe. Gelb wirkt intellektuell, optimistisch und fröhlich. Die Farbe steht für Freundlichkeit und Veränderung, aber auch für Neid, Geiz und Eifersucht. Gelb passt als Farbtupfer in der richtigen Nuance gut zu Dunkelblau oder Anthrazit.

Blau ist eindeutig eine Kompetenz- und Ordnungsfarbe. Mit Blau symbolisieren wir Treue, Vertrauen, Verbundenheit, Klarheit, Seriosität, Ordnung und Ehrlichkeit. Denn blau wirkt rein, friedlich und entspannend. Schlichte Kleidungsschnitte in Blau wirken elegant, souverän und dezent.

Die Sekundärfarben: Grün, Orange und Lila

Grün ist eine Harmonie- und Sicherheitsfarbe. Grün beruhigt, entspannt und gleicht aus. Mit Grün verbinden wir Hoffnung, Stabilität, Sicherheit und Zufriedenheit. Grün finden wir in verschiedenen Abstufungen wie Mint, Lind, Smaragd oder Tannengrün. In Kombination mit einer neutralen Basisfarbe sieht Grün als Oberteil oder im Accessoires Bereich sehr edel aus.

Orange ist eine Aktivitätsfarbe. Orange steht für Lebensfreude, Kreativität, Kommunikation, Selbstständigkeit und Geborgenheit. Die warme Farbe steht jedoch nur den warmen Typen und eignet sich als Hingucker vor allen im Accessoires Bereich.

Violett oder Lila ist eine Machtfarbe und steht für Extravaganz, Weisheit, Mystik, Kostbarkeit und Eigenständigkeit. Diese Farbe polarisiert jedoch, denn der Träger fällt damit auf. In der Abendgarderobe wirkt Violett oder Lila sehr gut und wirkt besonders in Kombination mit einer hellen Farbe.

Foto-Credit: Pixabay

Tertiär oder Empfindungsfarben: Türkis, Hellblau und Rosa

Rosa und Hellblau sind pudrige und pastellige Empfindungsfarbe. Rosa finden wir in verschiedenen Abstufungen im Blusen-, Hemden-, Rock-, Kleid-, Hosen-, Mäntel- und Accessoires Bereich. Beide Farben oft mit Eigenschaften wie weich, freundlich, beruhigend, positiv, zart oder mitfühlend in Verbindung gebracht wird, sollte Rosa unbedingt mit einer dunklen neutralen Farbe kombiniert werden.

Türkis ist eine Erfrischungsfarbe und wirkt jung, avantgardistisch, klar oder kommunikativ. Accessoires in Türkis lassen das Outfit von Frühlings- oder dunklen Sommertypen gleich viel freundlicher erscheinen.

Klassische Businessfarben: Schwarz, Braun, Grau und Anthrazit

Schwarz wirkt geheimnisvoll, elegant aber oft auch distanziert. Die Farbe Schwarz steht nicht jedem, und so grenzen Menschen sich oft unbewusst durch die Wahl der Kleidung ab. Kombinieren Sie deswegen schwarz unbedingt mit der richtigen Oberteilfarbe aus Ihrer Farbpalette und tragen Sie dazu schlichte und edle Accessoires.

Schwarz ist jedoch oft eine reine Anlass-Farbe und steht nicht jedem. Viele Menschen wirken in Schwarz eher distanziert, unscheinbar oder zu blass.

Grautöne in Hellgrau, Mittelgrau oder Dunkelgrau sowie Anthrazit werden mit Eleganz, Diskretion und Seriosität in Verbindung gebracht. In einer kompletten Garderobe in reinem Grau kann schnell der Eindruck einer „grauen Maus“ entstehen. Achten Sie auf einen guten Schnitt bei grauen oder Anthrazitfarbenen Businessanzügen und kombinieren Sie diesen Farbton mit einer frischen Farbe.

Braun steht für Wärme, Geborgenheit, Schutz und Tradition. Braun wirkt vertrauensvoll, beständig und stabil. Die Farbe wird oft auch mit altmodisch und spießig in Verbindung gebracht. Braun ist jedoch in vielen Farbharmonien vorhanden und sieht in Kombination auch edel und diskret aus.

Weiß als All-in Farbe

Weiß wird mit Reinheit, Weisheit und Neutralität in Verbindung gebracht. Beachten Sie jedoch, dass es viele verschiedene Weißtöne bei Blusen, Hemden, Oberteilen, Jacken, Taschen, Schuhen und Accessoires gibt.

Reines Weiß steht nur dem reinen Wintertyp.

Als Sommertyp sollten Sie besser zu gebrochenem Weiß, dem sogenannten Off-White greifen.

Frühlings- und Herbsttypen sind mit Champagner oder Elfenbein als Weißton gut bedient.

Weiß sieht in Kombination mit dunklen, neutralen Farben oder als Accessoires wie zum Beispiel Schuhen, Gürtel und Taschen sehr edel aus. Damit setzen Sie auch als klassischer Typ einen starken Farbkontrast und machen auf sich aufmerksam.

Meine besten Tipps zum Thema Farben:

Ich stelle immer wieder bei meinen Kundinnen und Kunden fest, dass viele entweder zu viele oder zu wenig Farbe im Kleiderschrank haben. Oder Farben, die sich oft schwer miteinander kombinieren lassen. Oft auch Farbe, die sie blass wirken lassen und nicht strahlen lassen.

Wie viel Farben brauchen wir wirklich im gesamten Kleiderschrank inklusive Sommer- und Wintergarderobe, Jacken/Mänteln, Schuhen und Accessoires?

Wir brauchen nicht mehr sechs bis acht Farben in der Garderobe.

  • ein bis Grundfarben
  • drei bis vier Basisfarben in den Oberteilen zum Kombinieren
  • zwei bis drei Accessoire-Farben, um unseren Outfits den berühmten Feinschliff zu geben

Wie viele Farben haben Sie im Kleiderschrank und wie viel können Sie davon kombinieren? Ich bin auf Ihre Antwort sehr gespannt.

Mein Fazit: Farben gibt es wie Sand am Meer. Wenn Sie Ihre persönlichen Farben kennen und wissen, wie Sie Farben gezielt mit der 3-Regel: Grundfarbe-Basisfarbe-Ergänzungsfarbe kombinieren

💎 Möchten Sie mehr über das Thema Farbwirkungen im Business erfahren? 💎

Gerne unterstütze ich Sie als Young Professional, leitender Angestellter oder angehende Führungskraft und/oder Ihre Mitarbeiter*innen selbstbewusst, stilsicher und kompetent auf jedem Business-Level (Online, auf Fotos oder auf der Bühne) als Personen-Marke, Persönlichkeit oder Markenbotschafter zu glänzen. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie Interesse an einem Dress for Success Weiterbildungsprojekt für Ihr Team oder an einem Karriere-Style-Coaching haben.

Vereinbaren Sie jetzt ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch!

Ich freue mich auf Sie!
Ihre Janine Katharina Pötsch

PS: Möchten Sie mich und meine Arbeit zunächst besser kennenlernen? Dann melden Sie sich gerne für meine monatlichen Image-Impulse an.

Fotocredit: Shutterstock, Pixabay

Digitale Skills im Business – wie wir im Internet suchen

Digitale Skills im Business – wie wir im Internet suchen

Die Suche nach Informationen und Dienstleistungen im Internet nimmt stetig zu. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig. Durch den Fortschritt der Digitalisierung, den permanenten Zugang zum schnellen Internet, aber auch durch Einflüsse wie die Coronapandemie sind die Zugriffszahlen weltweit stark gewachsen. Kunden wenden sich vom stationären Handel ab und bestellen ihre Waren im Internet. Bei der Beauftragung von Dienstleistungen spielen regionale Händler zunehmend eine untergeordnete Rolle.

Wer nicht sichtbar ist, wird nicht gefunden und nicht gekauft. Das habe ich in Corona selbst erlebt und bin dankbar, dass ich vieles bereits auf Online-Coaching umgestellt habe.


Die Konkurrenz im Netz für Handel und Dienstleistungen ist groß und wächst stetig

Ja, die Konkurrenz aus dem Netz ist groß. Es herrscht überall ein Überangebot. Durch die Vergleichsmöglichkeiten sind Kunden bewusster geworden. Sie wollen genau wissen, was angeboten wird, welchen Nutzen sie haben, ob das Produkt/die Dienstleistung wirklich das richtige für sie und ihre Bedürfnisse ist und welche Reputation der Anbieter bereits hat.

Hinzu kommt nun die Inflation, die durch Ereignisse wie die Pandemie und den Krieg in der Ukraine ausgelöst wurden. Deshalb ist die Digitalisierung so wichtig, wo Kunden sich schnell im Internet einen Überblick verschaffen können. Händler, Trainer, Coachs und Dienstleister müssen auf die Veränderungen reagieren, wenn sie am Markt bestehen möchten. Dazu ist es wichtig, das Suchverhalten von Kunden und potenziellen Interessenten an der eigenen Dienstleistung bestmöglich zu analysieren. Wir sind als Anbieter dort oftmals „betriebsblind“. Das habe ich auch selbst erlebt.

SEO search engine optimization concept on blackboard


Analyse der Internetsuche für die Anpassung des eigenen Angebots

Die Suche im Internet muss ein Webseitenbetreiber verstehen, um mit seinem eigenen Angebot darauf reagieren zu können. Suchmaschinen sind in den letzten Jahren sehr viel intelligenter geworden. Sie können relevante von weniger wichtigen Einträgen unterscheiden. Entsprechend erstellen sie binnen Millisekunden ein Ranking, das so konkret ist, dass sie meisten Kunden unter den ersten zwanzig Einträgen das Gesuchte finden.

Wenn wir uns als Unternehmer:in auf dem Markt etablieren wollen, ist ein sehr gutes Ranking wichtig. Erscheinen Ihre Seiten im Ranking weit hinten, ist dies oft gleichbedeutend damit, dass Kunden Ihr Angebot gar nicht berücksichtigen. Dabei spielt die Qualität des Angebots leider nur eine untergeordnete Rolle. Wenn Sie sehr gute Waren oder Dienstleistungen günstig präsentieren, können Kunden nur darauf reagieren, wenn sie Kenntnis von dem Angebot haben. Dies gelingt mit einer effektiven Suchmaschinenoptimierung. Professionelle Dienstleister wie die SEO Agentur Dortmund helfen Ihnen, Ihre Seiten zu optimieren und nach vorn zu bringen.

Mein Tipp für eine gute SEO (Suchmaschinen-Optimierung), die ich selbst auch nutze – das habe ich früher auch bei meiner eigenen Bewerbungsseite getan und das nutze ich auch für meinen Blog:

* Optimierung auf relevante Keywords
* Erstellung aktueller Inhalte
* Einfach strukturierte Menüs

Die Inhalte sollten ständig an den Markt, Ihre Zielgruppe und deren Anforderungen/Bedürfnissen angepasst werden. Nur dann können Sie ein gutes Ranking erhalten und dies auch dauerhaft halten.

Suchmaschinenoptimierung als komplexes Feld

Die Art der Suchmaschinenoptimierung ist inzwischen so komplex, sodass es vor allem zum Start der Webseite empfehlenswert ist, einen professionellen Dienstleister zu beauftragen. Wenn Sie sich in dem Bereich nicht gut auskennen, wird es schwierig, Ihren Seiten von Anfang an zu einem guten Ranking zu verhelfen. Sind Sie einmal etabliert, wird es etwas einfacher, den erreichen Erfolg auszubauen. Setzen Sie auf Anfang an auf eine gute Präsenz im Netz, um dem Suchverhalten der Kunden zu entsprechen und am Markt zu bestehen. Das gilt auch für Anbieter von digitalen Produkten, die Landingpages nutzen. Sich nur alleine auf die sozialen Medien zu verlassen, empfehle ich nicht. Der Marketing-Mix macht es aus. Ich profitiere davon seit vielen Jahren.

Mein Fazit zum Thema digitale Skills

Die Welt ändert sich und damit auch die Anforderungen an unsere Skills – digitale Kompetenz ist gefragter denn je.

🎯 Was denken Sie über digitale Kompetenzen? Wo sind Sie bereits gut und wo haben Sie Nachholbedarf?

Ihre Janine Katharina Pötsch

Fotocredit: Adobe Stock – eigener Account über jkp@gekonnt-wirken.de