Die Festtage stilvoll mit unseren Liebsten genießen, das möchten wir doch alle. Schliesslich ist Weihnachten die Zeit der Liebe, Freude und Harmonie. Und zusammen mit den Tagen um Silvester haben wir endliche einmal die Muße und Ruhe, um uns zu entspannen und uns etwas gutes zu gönnen. Trotzdem verbringen viele Menschen diese besinnlichen Tage in Hektik und Stress. Denn jeder will die bevorstehenden Festtage perfekt gestalten, toll aussehen und auch dem Anlass entsprechend gekleidet sein.

Damit Sie die Festtage stilvoll genießen können, erhalten Sie nachfolgend meine besten 10 besten Tipps:

Tipp 1: Wählen Sie die passende Location für Ihre Feier aus – und zwar rechtzeitig!

Wollen Sie eher Zuhause oder im edlen Gourmet-Restaurant feiern? Oder verbringen Sie Silvester vielleicht mit Freunden auf einer einsamen Skihütte? Jede Location erfordert passende Kleidung. Zuhause darf es selbstverständlich bequem, aber auch chic sein, um Ihren guten Geschmack zu betonen Und im Nobelrestaurant empfehle ich Ihnen auf jeden Fall eine elegante Garderobe. Wenn Sie lieber Festtagsromantik in den Bergen erleben wollen, ist es unbedingt notwendig, an festes Schuhwerk und warme Kleidung zu denken und sich vor Ort – und vor der Feier – noch einmal kurz umzuziehen.

Tipp 2: Wie Sie Ihre Feste feiern

Verbringen Sie das Fest entspannt in Ihrer Familie oder genießen Sie lieber ein stilvolles  Fünf-Gänge-Menü mit Freunden und Bekannten? Egal unter welchem Mode-Motto ihre persönliche Feier steht. Entscheiden Sie selbst nach Lust und Laune und geben Sie Ihrer Festtagskleidung Ihre besondere Note. Denn eine edle Jeans in Kombination mit einem eleganten Oberteil passt genauso gut wie vornehme Festtagskleidung.

Tipp 3: Genießen, aber richtig!

Als Dinner-Knigge Trainerin erlebe ich jeden Tag spannende Geschichten rund um das Thema „stilvoll “ essen. Gerade in dieser Woche habe ich eine junge Dame neben mir auf einem Event erlebt, die genussvoll das Brot in die Salatsoße tunkte. Sehr geräuschvoll gegessen und viel Lärm mit ihrem Besteck verursacht hat.

Die Kunst des stilvollen Essens besteht darin, das Essen zwar zu genießen, aber ohne viel Lärm zu verursachen. Dazu zählt auch die richtige Bestecksprache. Messer abzulecken, oder zu putzen, zeugt nicht gerade von guten Manieren. Genauso wie das „Auskratzen von Speisen“ aus dem Teller mit Messer und Gabel. Damit ja alles „schön brav“ aufgegessen wird, wie wir das von Mama immer gelernt haben.

Zuhause im stillen Kämmerlein können Sie natürlich alles nach Lust und Laune machen. Essen soll schließlich auch ein Genuß sein. Aber wie sagte schon Knigge: Zeig mir wie du isst – und ich sage Dir, wer Du bist!

Tipp 4: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Wenn Sie an den Feiertagen bei guten Freunden eingeladen sind, freuen die sich bestimmt über eine kleine Aufmerksamkeit. Wie z.B. eine Kerze mit einem Motivationsspruch, oder einen schönen Sprüche-Kalender. Zu empfehlen ist auch, sich vorher abzusprechen, ob etwas zum Essen mitgebracht werden soll, oder ob der Gastgeber für alles sorgt.

Tipp 5 für Frauen: Es muss nicht immer Gold, Glamour und Glitzer sein

„Mode ist vergänglich, Stil niemals“ – das wusste schon Coco Chanel. Werfen Sie deswegen doch einfach einen genauen Blick in Ihren Kleiderschrank, bevor Sie sich von den verlockenden Angeboten der jährlich wechselnden Mode verführen lassen. Denn Sie werden überrascht sein, wie viel zeitlose Garderobe sich in Ihrem Schrank befindet. Wetten, dass Sie eine passende Bluse mit einem modischen Rock, oder eine elegante Hose mit einem neu gekauften Blazer kombinieren können?

Tipp Nr. 6 für Frauen: Festliches Make-up für die Feiertage

Jedes Make-up hat seine verschiedenen Facetten. Deshalb ist es wichtig, auf die individuelle Farbauswahl zu achten. Während das Tages-Make-up die Wangen dezent betont, können Sie gerne zur festlichen Jahreszeit mit einem Highlighter Ihre persönliche Note hervorheben. Ein Hauch von Goldglanz eignet sich hervorragend für die „warmen“ Farbtypen. Indem er oberhalb der Wangenknochen, unterhalb der Augenbrauen und im inneren Augenwinkel aufgetragen wird. Im Gegensatz dazu verwenden „kalte“ Farbtypen eher Silber- oder Perlmuttglanz. Und die Lippen sind das Herzstück einer Frau. Damit diese auch gut zur Geltung kommen, können Sie entweder einen Highlighter oberhalb vom Lippenherz, oder etwas Lipgloss verwenden.

Tipp Nr. 7 für Frauen: Glitzer statt Kitsch

Schmuck muss nicht immer teuer sein. Denn gerade in kleinen Läden haben Sie oft die Möglichkeit, edlen Modeschmuck für die Feiertage zu erwerben. Funkelnde Ohrringe und dazu eine kleine Clutch, fertig ist das Festtagsoutfit. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass entweder Ihre Handtasche, oder Ihre Schuhe durch etwas Glitzer hervorgehoben werden. und denken Sie bei Ihrem gesamten Auftritt an die Empfehlung von Giorgio Armani: „Eleganz heißt nicht ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben.“

Tipp Nr. 8 für Herren: „Weniger ist oft nicht mehr“

Männer denken oft, dass Sie sich in ihrer „Wohlfühl-Garderobe“ an den Feiertagen von ihrer besten Seite zeigen. Aber ist diese „Freizeitkleidung“ das optimale Outfit für die festliche Jahreszeit? Manschettenknöpfe, oder auch eine Schalkrawatte sind genau die richtigen Accessoires für den feierlichen Anlass. Beschenken Sie sich doch selbst mit einem Style-Coaching, wenn Sie Ihren individuellen Geschmack verfeinern möchten.

Tipps Nr. 9 für Herren: Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle

Charme und gutes Benehmen sind die Visitenkarte eines Kavaliers. Nicht nur, aber gerade an den Festtagen schätzen die Damen kleine Aufmerksamkeiten. Wenn z.B. ihre Begleiter ihnen in den Mantel helfen, oder die Tür aufhalten.

Tipp Nr. 10 für Herren: Individueller Stil ist maßgeschneidert

Sitzt Ihr Anzug nicht ganz richtig oder ist das Sakko doch zu lang? Manchmal übersehen Männer unbewusst die Liebe zum Detail. Männer greifen auch oft unbewusst zu einem Gürtel, der zu groß oder zu klein ist. Das macht leider das schönste Outfit zunichte. Der Gürtel sollte immer im 5. Loch sitzen.  Falls der Anzug doch nicht richtig sitzt, oder die Hose / das Sakko zu lang sind, sollten Sie entweder einen guten Schneider zur entsprechenden Korrektur besuchen. Oder sich – vielleicht nach vielen Jahren? – ein neues Outfit gönnen.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Empfehlungen die Festtage stilvoll genießen können! Und wünsche Ihnen dazu auch einen fleißigen Weihnachtsmann. Oder ein fleißiges Christkind… :-))

Ihre Janine Katharina Pötsch