Jeansratgeber_GekonntwirkenTragen Sie auch so gerne Jeans wie ich? Jeans sind einfach praktisch und bequem. Dennoch ist bei der Auswahl an Marken und Schnitten der Kauf oft nicht so einfach.

Überings sieht eine gutgeschnittende Jeans mit einem schönen Blazer und einen edlen Oberteil auch im Business klasse aus.

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich mit Ihnen über das Thema Jeans sprechen. Denn: Wenn Sie jedoch wissen, welche Jeans zu Ihrer Figur und Ihrer Persönlichkeit passt, dann tun Sie sich oft leichter.

Ihre Aufgabe: Betrachten Sie sich zunächst einmal im Spiegel und analysieren Sie Ihre Figur. Was sind Ihre Schokoladenseiten, die sie betonen möchten und welche Seiten möchten Sie eher kaschieren? Seien Sie bitte ehrlich mit sich selbst. Auch ich liebe meine Beine nicht besonders, weil ich leichte O-Beine habe. 🙂

Allgemein werden bei der Jeans 8 Modelle unterschieden:

  • Die Röhren-Jeans: Das ist eine sehr enge Hose im V-Schnitt und streckt. Empfehlenswert wenn Sie klein und normal schlank sind. Besonders schön sehen hier Hosen aus Strechmaterial aus, welche auch normal schlanken Frauen eine bessere Passform und mehr Tragekomfort bieten. Passen Sie aber auf, dass Sie die Farbe zur Beschaffenheit Ihrer Oberschenkel wählen, denn sehr helle Farben lassen oft viel durchscheinen. Wenn Sie schlanke Beine haben und etwas breitere Hüften, können Sie diese Hose wunderbar mit einem längeren locker geschnittenen Oberteil tragen.
  • Die Boyfriend-Jeans: Diese Jeans steht femininen Frauen mit weiblichen Rundungen und kräftigen Beinen sehr gut. Der Schnitt ist hier gerade und ausgestellt. Wichtig ist hier ein lockerer Schnitt ohne Strechanteil. Achten Sie hier auf eine klassische aufgesetzte Taschenform.
  • Die Bootcut-Jeans: Sie wird bis zum Knie enger und ist nach unten leicht ausgestellt. Diese Form können fast alle Frauen tragen, denn sie lässt die Hüften durch die Schnittform schmaler wirken. Die betont die Körperformen und verlängert die Beine enorm wenn Sie dazu High Heels tragen. Diese Form kaschiert auch breite Hüften.
  • Die ausgestellte Jeans (Schlaghose): Diese Jeans hat einen hoch angesetzten Bund und steht Frauen mit einem langen Oberkörper und kurzen Beinen sehr gut. Hier wird das Verhältnis optimal kaschiert.
  • Die Hüft-Jeans: Sie sitzt wie der Name schon sagt auf der Hüfte. Sie hat einen engeren Schnitt und sieht mit High Heels super aus. Wenn Sie allerdings kurze Beine haben und einen langen Oberkörper, tragen Sie dazu bitte hohe Schuhe um das auszugleichen.
  • Die High Waist Jeans: Sie ist für Frauen mit leichten Hüften, langen Oberkörper und kurzen Beinen ideal. Diese Hose hat eine hohe Taille und sieht dadurch sehr sexy aus. Wenn Sie allerdings große Brüste haben, rate ich Ihnen davon ab. Denn der hohe Bund lenkt den Blick auch unbewusst auf den Brustbereich.
  • Die Low-Waist Jeans: Diese Jeans ist eine Form für Frauen mit einem größeren Po. Diese Hosen haben in der Regel kleine Taschen am Po, welche das nicht so betonen. Die Low-Waist Jeans sieht auch bei Frauen mit langen Beinen und kurzen Oberkörper super aus.
  • Die 7/8 Jeans: Sie sieht bei Frauen mit kräftigen Waden gut aus. Frauen mit kurzen Beinen rate ich von diese Form ab. Tragen Sie lieber eine kurze Jeans im Capri-Stil, welche über das Knie geht.

PS: Wollen Sie mehr dazu erfahren? Gerne berate ich Sie ausführlich zu den Themen Körperform, Proportionen, Schnitte und Linienführungen in meinen ausführlichen Style-Coaching.