Die 10 besten Tipps für Brautpaar und Gäste

123rf.com-JozefPolcSommerzeit ist Hochzeitszeit. Da lauern leider oft viele kleine Fauxpas – wohl für das Brautpaar wie auch für die Gäste. Damit Ihr schönster Tag nicht ins Wasser fällt, habe ich heute ein paar Tipps für Sie parat. Wenn Sie demnächst zu Gast auf einer Hochzeit sind, habe ich ebenfalls wertvolle Tipps für Sie parat. Falls Sie schon verheiratet sind, können Sie die Tipps gerne an zukünftige Brautpaare weiterleiten.

 

Welche Tipps oder Geschichten haben Sie für mich parat lieber Leser?

Die 5 besten Tipps für das Brautpaar

Stilvoll Einladung mit Wohlfühlfaktor

Verschicken Sie die Einladung so früh wie möglich. Empfehlenswert sind 6 Monate vorher. Beachten Sie bei der Feier, egal ob sie mit nationalen oder mit internationalen Gästen feiern, dass einige Personen bestimmte Essgewohnheiten haben. Natürlich können Sie es nicht jedem recht machen.

Mein Knigge-Tipp: Bitten Sie Ihre Gäste in der Antwortkarte der Einladung bereits durch einen kleinen Hinweis darum, Ihnen die Menüplanung zu erleichtern. Das kann eine kurze Aufzählung sein wie: Ich mag Fleisch, Ich mag Fisch, Ich bin Vegetarier, Ich habe eine Nahrungsmittelallergie.

Der erste Eindruck zählt – der letzte bleibt

Wenn Sie im kleinen Rahmen heiraten, empfiehlt es sich, jeden Gast bei der Hochzeitsfeier persönlich zu begrüßen. Das gelingt bei der Trauung nicht immer. Das Brautpaar sollte auch die Gäste untereinander bekannt machen. Sie können je nach Gästeanzahl diese Aufgabe auch den Brauteltern überlassen.

Das Brautpaar beendet in der Regel den Abend nach der französischen Art. Ihre Eltern übernehmen dann die stilvolle Verabschiedung und bedanken sich bei allen Gästen.

Mein Knigge-Tipp: Bei größeren Feiern von mehr als 100 Gästen können Sie nicht mehr um alle Personen kümmern. Legen Sie einfach einen Zeremonienmeister fest, der gut gebrieft ist.

Bunt, ja bunt sind alle meine Kleider

Gerade beim Thema Kleiderauswahl passieren die häufigsten Fauxpas. Das führt oft dazu, dass sich einige Gäste nicht wohl fühlen. Eine meiner Kundinnen erzählte mir sogar, dass sie vor kurzen bei einer Hochzeit die einzigen Gäste waren, die wirklich zum Anlass passend gekleidet waren. Selbst das Brautpaar hatte sich sehr leger angezogen.

Planen Sie für den Tag verschiedene Anlässe, teilen Sie das den Gästen unbedingt mit.

Mein Knigge-Tipp: Heute kann jeder heiraten, wie er will. Damit ihr schönster Tag im Leben jedoch lange bei Ihnen und Ihren Gästen in Erinnerung bleibt, empfehle ich Ihnen, in der Einladung bereits einen Dresscode vorzugeben. Das kann gehoben, aber auch Smart Business sein. Den Dresscode „Come as you are“ zu wählen, ist nicht empfehlenswert.

Genussvoll Dinieren statt stressvoll duellieren

Das Thema Sitz- und Tischordnung wird Ihnen bei der Planung die meisten Kopfschmerzen bereiten. Schließlich wollen Sie jedem Ihrer Gäste das Gefühl geben, besonders wertvoll zu sein.

Mein Knigge-Tipp: Verwenden Sie statt Zahlen bei der Tischordnung lieber Blumen- oder Städtenamen. So fühlt sich niemand benachteiligt oder ausgeschlossen. Gäste die weiter weg sitzen, sollten dann die interessantesten Namen bekommen.

Frechheit siegt

Gerade wenn Sie schon länger zusammen sind, brauchen Sie keine doppelten Küchengeräte. Das Thema Geschenke ist sowohl für Sie als Brautpaar wie auch für die Gäste schwierig. Viele Menschen trauen sich nicht direkt zu sagen, was Sie wirklich brauchen oder wollen.

Mein Knigge-Tipp: Seien Sie einfach frech. Wenn Sie gerne zusammen die seit langem erträumte Kreuzfahrt unternehmen möchten, dann sagen Sie einfach dass Sie sich über eine Geldspende freuen. Das kann auch ein Sparkonto für Ihr zukünftiges Kind sein oder eine Hochzeitswunschliste. Die Gäste freuen sich auf jeden Fall darüber, dass Sie Ihnen dafür etwas Gut tun konnten.

Die 5 besten Tipps für die Gäste

Zusage oder Absage

Bitte erleichtern Sie dem Brautpaar die Planung und sagen Sie mit der beigelegten Antwortkarte schnell zu oder ab.

Mein Knigge-Tipp: Falls Sie Ihre neue Begleitung mitbringen möchten, rufen Sie am besten persönlich an und klären das stilvoll ab. Seien Sie nicht beleidigt, falls das Paar für Sie schon einen anderen Tischpartner vorgesehen hat.

Pünktlichkeit ist die Tugend der Könige

Kommen Sie unbedingt pünktlich und planen Sie im Vorfeld genügend Fahrzeit und Zeit für die Parkplatzsuche ein. Verderben Sie dem Brautpaar nicht den Tag, denn diese sind schon aufgeregt genug und werden dann noch nervöser.

Mein Knigge-Tipp: Wenn Sie weiter anreisen müssen, reisen Sie am besten schon einen Tag vorher an. So haben Sie genügend Zeit, vielleicht auch schon im Vorfeld interessante Gäste kennenzulernen oder Sie können das sogar mit einem Wochenendurlaub verbinden.

Die richtige Reihenfolge beachten

Gratulieren Sie dem Brautpaar umgehend nach der Trauung. Danach gratulieren Sie den Brauteltern und den Eltern des Bräutigams.

Mein Knigge-Tipp: Falls Sie die Eltern noch nicht kennen, stellen Sie sich bitte kurz vor. Besonders höflich sind Sie, wenn Sie die Vorstellung noch mit einem Satz ergänzen, wie Sie zu dem Brautpaar stehen.

Kinderkram adé

Seien Sie kein Spielverderber, selbst wenn Sie von Bräuchen oder bestimmten Traditionen nichts halten, springen Sie einfach über ihren Schatten. Oft erleben Sie dabei die lustigsten Dinge.

Mein Knigge-Tipp: Wenn Sie selbst ein Meister im Organisieren von Spielen sind, bieten Sie dem Brautpaar Hilfe bei der Vorbereitung der Durchführung des Abends an.

Zu tief ins Glas geschaut?

Selbst wenn Sie viel Spaß am Feiern haben, achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihren Alkoholpegel im Griff haben. Denn nichts ist peinlicher als eine Hochzeitsfeier die durch Alkohol außer Kontrolle gerät. Sie wollen schließlich Ihren guten Ruf nicht verlieren.

Mit Knigge-Tipp: Trinken Sie immer soviel Wasser, wie Sie auch Alkohol trinken. Wenn Sie wenig vertragen, nutzen Sie diesen Tag bitte nicht, um sich Mut anzutrinken und nachher Karaoke zu singen, weil Sie das vielleicht schon immer tun wollten. Sie stehlen dem Brautpaar sonst die Show!

Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Hochzeitfeier. Wenn Sie Fragen haben zum Thema Tischordnung, Farbauswahl oder Farbkombination von Kleid, Anzug und Blumen kontaktieren Sie mich einfach.

Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Ihre Janine Katharina Pötsch

 

 

 

Bildquelle: 123rf-JozefPolc