Liebe Stil-Fans und Stil-Interessierte,

so langsam wird es echt Zeit für den Frühling, finden Sie nicht auch? Mich nerven die Wetterumschwünge einfach total. Ich will endlich wieder leichte und stilvolle Kleidung tragen.

Viele meiner Kunden fragen mich oft „Frau Pötsch, kaufen Sie jede Saison neue Kleidung?“ Da muss ich immer schmunzeln, denn ich kaufe fast gar nichts mehr, sondern tausche nur Kleidung, die nicht mehr brauchbar ist, gegen neue Kleidung aus. Wenn wir erst einmal unseren Stil-Typ kennen, rennen wir der Mode, irgendwelchen Trends oder Fashionistas nicht mehr hinterher.

Klar als Frau kaufe ich natürlich auch gerne schöne Kleidung, aber nicht mehr so extrem und in Masse wie ich das noch mit Anfang / Mitte 20 getan habe, wo ich meinen Stil-Typ nicht kannte. Für diesen Frühling habe ich meine geliebte weiße Stifthose von Ashley Brooke vom letzten Jahr ersetzt. Diese sitzt zwar wie angegossen und zaubert eine super Figur, jedoch ist die Haltbarkeit auf ein Jeans begrenzt. Und ich habe mir eine neue blaue Skinny Jeans von meiner Lieblingsmarke Ted Baker fürs Business gegönnt.

Was sind in diesem Jahr die aktuellen Mode-Trends im Look und bei den Mustern bei Damen?

  • Fransen und Western-Look stehen Frauen vom Typ sportlich-extravagant oder sportlich mit Boots mit Fransen sowie Jacken mit Fransen, welche sich wunderbar mit Jeans kombinieren lassen. Eher etwas für die Freizeit und ein zeitloser Trend, den man immer tragen kann, wenn man Leder mag.
  • Karos gibt es dieses Jahr weiterhin als kleine Vichy-Karos. Diese stehen klassischen-sportlichen Frauen als Hose oder als Trench sehr gut. Große Karo-Muster wie Burberry Karo oder Glencheck sehen bei großen, schlanken und sehr klassischen Frauen gut aus. Als sportlicher Typ können Sie Schal im Burberry-Look immer tragen.
  • Blumen-Prints bleiben und variieren von klein und verspielt über groß und auffallend. Wer in seinem Stil-Typ wie feminin-romantisch oder feminin-extravagant Blumenmuster tragen kann, findet diese Jahr in allen Farben die perfekte Auswahl für den Kleiderschrank.
  • Leo-Print kommt dieses Jahr statt in Accessoires groß raus als Jacke oder Mantel. Als extravagante Lady, die die Bühne liebt in Kombination mit schwarzen Leder sieht das echt heiß aus. Einer klassischen oder kleinen schlanken Frau empfehle ich den Trend nicht.
  • Muster-Mix oder Plastic-Funtastic ist Geschmackssache. Wenn Sie gerne auffallen möchten und sich jedes Jahr neue Kleidung leisten können und wollen, machen Sie den Trend bitte mit. Zeitlos ist er jedenfalls nicht.
  • 80-er Jahre Schultern werden bei Oberteilen oder Kleidung kommen. Das steht jedoch nur Frauen mit einem schönen Hals und schönen Dekolleté. Wenn Sie eher einen kleinen schönen Busen haben, rate ich Ihnen dafür ab, weil das ohne BH eher unvorteilhaft für Sie ist.
  • Große Kunst-Drucke à la Andy Warhol sehe ich mir lieber als Bild im Museum an. Setzen Sie den Trend als extravagante Frau gerne als T-Shirt zu einer Jeans und einem chicen Blazer oder als Accessoires in Form einer Tasche oder Geldbörse ein. Bei Kleidern steht der Kunst-Druck im Vordergrund, aber nicht Sie.

Was sind in diesem Jahr die aktuellen Mode-Trends im Look und bei den Mustern bei Herren?

  • Herren finden wieder weitere und normale Schritte bei Jeans- und Stoffhosen. Das wird auch Zeit, denn die Skinny Hosen stehen nur super schlanken Männern. Die Hosen sind auch wieder normal zwischen Taille und Hüfte geschnitten. Das finde ich richtig klasse. Liebe Herren, wenn sie die letzten Jahre keine passenden Hosen gefunden haben, lohnt sich jetzt die Investition. Denken Sie daran: je breiter die Hosenbeine, desto schmaler sollte das Oberteil ausfallen.
  • Polo-Shirts sind wieder ganz stark im Trends. Ich finde, jeder Mann kann Polo-Shirt tragen und das ist eins der Basics im Kleiderschrank eines jeden Mannes. Ob mit großen oder kleinen Labeldruck, das entscheiden Sie.
  • Sneakers als Edel-Sneakers ist ein klasse Schuh für den Freizeitbereich. Sneakers passen super zu Jeans oder sportlichen Stoffhosen. Ich empfehle meine Kunden immer gerne Freizeit-Schuhe und Sneakers von Floris van Bommel.
  • Karo-Hemden gibt es sowohl in kleinen Karo wie auch als großes Holzfäller Karo. Karo kann jeder Mann tragen. Kleine Karos passen am besten zum sportlich-eleganten Mann, mittelgroß Karos zum sportliche Mann und große Karo zum extravaganten Typ. Mein persönlicher Tipp ist ein kleines Karohemd in Kombination mit einer Jeans und sportlichen Blazer. Ein zeitloser Look, der zu vielen Anlässen getragen werden kann.
  • Anzüge sind endlich nicht mehr Slim-Fit geschnitten, sondern haben wieder einen normale Hosen und Schulterbreite. Es gibt für jeden Figurtyp den passenden Anzug. Wenn Sie dringend einen neuen Anzug brauchen, ist es jetzt die richtige Zeit dafür. Einige Marken führen auch ein Baukasten-System, wo Sie die Größe von Hose und Sakko individuell zusammenstellen können.
  • Long-Sleeves sind eine schöne Alternative zum leichten Übergangspulli und passen am besten zum sportlichen Typ. Mein Tipp: Kaufen Sie die Long-Sleeves in neutralen Farben, dann haben Sie lange Freude beim zeitlosen kombinieren und tragen.
  • Die Ripped Jeans ist eine schöne Variante für die Freizeit. Sie sind mit einem Blouson, einer Kapuzenjacke oder einem Long-Sleeve und Sneakers super aus.

Frage: Wie gehen Sie nun am besten mit den aktuellen Trends um? 

Denken Sie immer daran, „Mode ist vergänglich, Stil bleibt.“ (Coco Chanel)

Stellen Sie beim Kauf von neuer Kleidung im Frühling oder im Herbst immer folgende 3 Fragen:

  • Passt der Look oder das Muster zu meinem Stiltyp und zu meinem Stil-Konzept? Nicht jeder Trend und nicht jedes Muster ist für jeden Stil-Typ geeignet. Sie kennen ja mein Motto „Weniger ist mehr im Kleiderschrank!“
  • Strahle ich damit Kompetenz aus und passt es zu meinem Beruf? Wir tragen schließlich fast 60% unserer Kleidung im beruflichen Alltag.
  • Werde ich das neue Teil oft tragen und passt es zu meinen anderen Sachen? Haben Sie damit genug Kombinationsmöglichkeiten oder bleibt es ein „Hingucker“ im Schrank, der sich nach einer Weile zum „Ladenhüter“ im Kleiderschrank entwickelt?

Fazit: Kaufen Sie nur, wenn es wirklich nötig ist und das Kleidungsstück noch in Ihrem Stil-Konzept fehlt. Wenn Sie unsicher sind, was Ihnen wirklich steht, investieren Sie in eine Lifestyle-Beratung fürs Leben und gönnen Sie sich ein Style-Coaching, damit auch Sie immer einen roten Faden in der Hand haben.

Foto: Pixabay.com