Interview mit Ostsachen TV auf der Leipziger Buchmesse

Als Buchautorin von Chefsache Erfolg habe ich natürlich auch die diesjährige Leipziger Buchmesse besucht und dort meinen Kooperationspartner Ostsachsen TV getroffen. Wir haben für die Leser ein Interview mit mir gedreht, wo ich unter anderen mein 5-Phasen Training der Imagebildung von Gekonnt wirken I Die Image-Akademie erkläre.

Ich freue mich über Anregungen und Feedbacks. Haben Sie Fragen zum Video? Sie können mich auch für ein Training oder Coaching buchen. Schreiben Sie mir eine Email an info@gekonnt-wirken.de

Gekonnt wirken I Die Image-Akademie steht für Erfolg, Einzigartigkeit & Persönlichkeit.

Expertin für stilsicheres Auftreten auf jedem Parkett I Autorin I Management-Trainerin I Image-Beraterin I Knigge-Coach I Bloggerin I Visionärin I Seminare, Vorträge & Workshops

Meine 3 besten Insider-Tipps mit Mode-Trends umzugehen

Meine 3 besten Insider-Tipps mit Mode-Trends umzugehen

Liebe Stil-Fans und Stil-Interessierte,

so langsam wird es echt Zeit für den Frühling, finden Sie nicht auch? Mich nerven die Wetterumschwünge einfach total. Ich will endlich wieder leichte und stilvolle Kleidung tragen.

Viele meiner Kunden fragen mich oft „Frau Pötsch, kaufen Sie jede Saison neue Kleidung?“ Da muss ich immer schmunzeln, denn ich kaufe fast gar nichts mehr, sondern tausche nur Kleidung, die nicht mehr brauchbar ist, gegen neue Kleidung aus. Wenn wir erst einmal unseren Stil-Typ kennen, rennen wir der Mode, irgendwelchen Trends oder Fashionistas nicht mehr hinterher.

Klar als Frau kaufe ich natürlich auch gerne schöne Kleidung, aber nicht mehr so extrem und in Masse wie ich das noch mit Anfang / Mitte 20 getan habe, wo ich meinen Stil-Typ nicht kannte. Für diesen Frühling habe ich meine geliebte weiße Stifthose von Ashley Brooke vom letzten Jahr ersetzt. Diese sitzt zwar wie angegossen und zaubert eine super Figur, jedoch ist die Haltbarkeit auf ein Jeans begrenzt. Und ich habe mir eine neue blaue Skinny Jeans von meiner Lieblingsmarke Ted Baker fürs Business gegönnt.

Was sind in diesem Jahr die aktuellen Mode-Trends im Look und bei den Mustern bei Damen?

  • Fransen und Western-Look stehen Frauen vom Typ sportlich-extravagant oder sportlich mit Boots mit Fransen sowie Jacken mit Fransen, welche sich wunderbar mit Jeans kombinieren lassen. Eher etwas für die Freizeit und ein zeitloser Trend, den man immer tragen kann, wenn man Leder mag.
  • Karos gibt es dieses Jahr weiterhin als kleine Vichy-Karos. Diese stehen klassischen-sportlichen Frauen als Hose oder als Trench sehr gut. Große Karo-Muster wie Burberry Karo oder Glencheck sehen bei großen, schlanken und sehr klassischen Frauen gut aus. Als sportlicher Typ können Sie Schal im Burberry-Look immer tragen.
  • Blumen-Prints bleiben und variieren von klein und verspielt über groß und auffallend. Wer in seinem Stil-Typ wie feminin-romantisch oder feminin-extravagant Blumenmuster tragen kann, findet diese Jahr in allen Farben die perfekte Auswahl für den Kleiderschrank.
  • Leo-Print kommt dieses Jahr statt in Accessoires groß raus als Jacke oder Mantel. Als extravagante Lady, die die Bühne liebt in Kombination mit schwarzen Leder sieht das echt heiß aus. Einer klassischen oder kleinen schlanken Frau empfehle ich den Trend nicht.
  • Muster-Mix oder Plastic-Funtastic ist Geschmackssache. Wenn Sie gerne auffallen möchten und sich jedes Jahr neue Kleidung leisten können und wollen, machen Sie den Trend bitte mit. Zeitlos ist er jedenfalls nicht.
  • 80-er Jahre Schultern werden bei Oberteilen oder Kleidung kommen. Das steht jedoch nur Frauen mit einem schönen Hals und schönen Dekolleté. Wenn Sie eher einen kleinen schönen Busen haben, rate ich Ihnen dafür ab, weil das ohne BH eher unvorteilhaft für Sie ist.
  • Große Kunst-Drucke à la Andy Warhol sehe ich mir lieber als Bild im Museum an. Setzen Sie den Trend als extravagante Frau gerne als T-Shirt zu einer Jeans und einem chicen Blazer oder als Accessoires in Form einer Tasche oder Geldbörse ein. Bei Kleidern steht der Kunst-Druck im Vordergrund, aber nicht Sie.

Was sind in diesem Jahr die aktuellen Mode-Trends im Look und bei den Mustern bei Herren?

  • Herren finden wieder weitere und normale Schritte bei Jeans- und Stoffhosen. Das wird auch Zeit, denn die Skinny Hosen stehen nur super schlanken Männern. Die Hosen sind auch wieder normal zwischen Taille und Hüfte geschnitten. Das finde ich richtig klasse. Liebe Herren, wenn sie die letzten Jahre keine passenden Hosen gefunden haben, lohnt sich jetzt die Investition. Denken Sie daran: je breiter die Hosenbeine, desto schmaler sollte das Oberteil ausfallen.
  • Polo-Shirts sind wieder ganz stark im Trends. Ich finde, jeder Mann kann Polo-Shirt tragen und das ist eins der Basics im Kleiderschrank eines jeden Mannes. Ob mit großen oder kleinen Labeldruck, das entscheiden Sie.
  • Sneakers als Edel-Sneakers ist ein klasse Schuh für den Freizeitbereich. Sneakers passen super zu Jeans oder sportlichen Stoffhosen. Ich empfehle meine Kunden immer gerne Freizeit-Schuhe und Sneakers von Floris van Bommel.
  • Karo-Hemden gibt es sowohl in kleinen Karo wie auch als großes Holzfäller Karo. Karo kann jeder Mann tragen. Kleine Karos passen am besten zum sportlich-eleganten Mann, mittelgroß Karos zum sportliche Mann und große Karo zum extravaganten Typ. Mein persönlicher Tipp ist ein kleines Karohemd in Kombination mit einer Jeans und sportlichen Blazer. Ein zeitloser Look, der zu vielen Anlässen getragen werden kann.
  • Anzüge sind endlich nicht mehr Slim-Fit geschnitten, sondern haben wieder einen normale Hosen und Schulterbreite. Es gibt für jeden Figurtyp den passenden Anzug. Wenn Sie dringend einen neuen Anzug brauchen, ist es jetzt die richtige Zeit dafür. Einige Marken führen auch ein Baukasten-System, wo Sie die Größe von Hose und Sakko individuell zusammenstellen können.
  • Long-Sleeves sind eine schöne Alternative zum leichten Übergangspulli und passen am besten zum sportlichen Typ. Mein Tipp: Kaufen Sie die Long-Sleeves in neutralen Farben, dann haben Sie lange Freude beim zeitlosen kombinieren und tragen.
  • Die Ripped Jeans ist eine schöne Variante für die Freizeit. Sie sind mit einem Blouson, einer Kapuzenjacke oder einem Long-Sleeve und Sneakers super aus.

Frage: Wie gehen Sie nun am besten mit den aktuellen Trends um? 

Denken Sie immer daran, „Mode ist vergänglich, Stil bleibt.“ (Coco Chanel)

Stellen Sie beim Kauf von neuer Kleidung im Frühling oder im Herbst immer folgende 3 Fragen:

  • Passt der Look oder das Muster zu meinem Stiltyp und zu meinem Stil-Konzept? Nicht jeder Trend und nicht jedes Muster ist für jeden Stil-Typ geeignet. Sie kennen ja mein Motto „Weniger ist mehr im Kleiderschrank!“
  • Strahle ich damit Kompetenz aus und passt es zu meinem Beruf? Wir tragen schließlich fast 60% unserer Kleidung im beruflichen Alltag.
  • Werde ich das neue Teil oft tragen und passt es zu meinen anderen Sachen? Haben Sie damit genug Kombinationsmöglichkeiten oder bleibt es ein „Hingucker“ im Schrank, der sich nach einer Weile zum „Ladenhüter“ im Kleiderschrank entwickelt?

Fazit: Kaufen Sie nur, wenn es wirklich nötig ist und das Kleidungsstück noch in Ihrem Stil-Konzept fehlt. Wenn Sie unsicher sind, was Ihnen wirklich steht, investieren Sie in eine Lifestyle-Beratung fürs Leben und gönnen Sie sich ein Style-Coaching, damit auch Sie immer einen roten Faden in der Hand haben.

Foto: Pixabay.com

 

Buchprojekt „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“

Buchprojekt „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“

Liebe Image-Interessenten und liebe Leser,
liebe Journalisten,

letzte Woche war ich in Leipzig auf der Buchmesse, um neue Kontakte zu knüpfen und interessante Bücher zu finden.

Lesen Sie auch Sie gerne wie ich und suchen Sie als Selbstständiger, Unternehmer oder Manager ein Kompaktbuch mit den besten Erfolgsfaktoren für Ihr Business?

Als Image-Expertin habe ich selbst bei meinem 1. Buchprojekt mitgewirkt und möchten Ihnen das Buch „Die 9 Erfolgsfaktoren für die Chefs von morgen“ (Springer Gabler) empfehlen. Das nächste Buchprojekt kommt bereits im Herbst 2018 auf dem Markt.

Gerne schicke ich Ihnen als Presse-Kontakt für Ihr Presse-Ressort ein Exemplar zu.

Als Leser können Sie das Buch gerne bei Amazon bestellen unter folgendem Link. 

Ich freue mich auf Ihr Feedback und Ihre Fragen zum Buch.

Mit stilvollen Grüßen
Janine Katharina Pötsch

3 freie Plätze am Teenager Knigge Kurs „Raffinesse“ Samstag, 9. Juni 2018

3 freie Plätze am Teenager Knigge Kurs „Raffinesse“ Samstag, 9. Juni 2018

Liebe Eltern, Großeltern und Knigge-Interessierte,

gerade im Teenageralter sind die Kenntnis von guten Umgangsformen entscheidend. Hier lernen die jungen Menschen, warum es wichtig ist, bei Freunden, Mitmenschen und in der Familie einen guten 1. Eindruck zu hinterlassen.

Die Teens (Alter von 12-15 J.) bekommen praktische Empfehlungen für das respektvolle Miteinander sowie den richtigen Umgang in der Öffentlichkeit und in der Schule. Die Teenager lernen, wie Sie mit gutem Benehmen, Höflichkeit und Stil in jeder Situation punkten können. Im 4,5 stündigen Stunden Workshop lernt Ihr Kind das ABC der guten Benehmens.

Für den nächsten Teenager-Knigge-Kurs Raffinesse am Samstag, 9. Juni 2018 gibt es noch 3 freie Plätze.

Inhalte vom Teenager-Knigge-Kurs:

  • Warum ist gutes Benehmen wichtig?
  • Was gehört zu den wichtigsten Begrüßungsrituale im Alltag?
  • Warum kommt Lügen, Lästern und Petzen nicht gut an?
  • Small Talk Grundlagen und kleine Einführung zum Thema „Verhalten am Telefon“
  • der stilvolle Umgang mit den kleinen Zauberwörtern
  • Diskretion und Privatsphäre wahren
  • kleine Einführung zum Thema Restaurant-Knigge
  • Was gehört zum Helfen im Haushalt dazu?
  • Wie gehe ich richtig mit Körpergeräuschen um?
  • Hinweis auf Social Media sowie No-Gos des Internet
  • das stilvolle Verhalten in der Öffentlichkeit sowie bei Freunden und Verwandten
  • kleine Einführung zum Thema „Das gepflegte Erscheinungsbild“ bei jungen Damen und Herren

Kursgebühr pro Kind (Mindestbuchung 6 Kinder):

  • inklusive 3-Gänge Menü, Getränken, Pausensnacks, Teenager-Knigge-Fibel zum mitschreiben und nachlesen zu Hause sowie eine Teilnahme-Urkunde
  • 95,00 EUR netto, zzgl. 19 % MwSt. pro Kind (113,05 EUR brutto)
  • auch buchbar als Exklusives Privat-Training (mindestens 4 Kinder)

Ziele und Nutzen des Kurses:

  • Die Kinder lernen die wichtigsten Regeln für das tägliche Miteinander kennen.
  • Die Kinder trainieren, was zu den allgemeinen Tischmanieren und guten Tischsitten im Teenager-Alter gehört. 
  • Die Kinder lernen, wie Sie sich im Haushalt und in der Öffentlichkeit angemessen und respektvoll verhalten.

Bitte melden Sie Ihr Kind mit Vor- und Nachname sowie Ihren Kontaktdaten bis 01. Juni 2018 schriftlich per Email jkp@gekonnt-wirken.de an.

Ich freue mich auf Sie und Ihr Kind.

Frühjahrsputz im Kleiderschrank

Frühjahrsputz im Kleiderschrank

Im Februar wurde in der Online-Ausgabe der BerlinerMorgenPost in Rahmen eines Interviews mit mir als Stil-Expertin über die dpa folgender Online-Artikel veröffentlicht.

Frühjahrsputz im Kleiderschrank

Das geht noch, das ziehe ich bestimmt noch mal an: Mal ehrlich, jeder belügt sich selbst schon mal mit dieser Aussage. Und der Kleiderschrank ist immer voll – und doch hat man nichts anzuziehen. Wie wär’s mit Ausmisten vor dem Frühjahrsputz? Echtes Ausmisten!

Von dpa

Wie wär's mit Ausmisten vor dem Frühjahrsputz? Im Kleiderschrank hängt doch eigentlich immer etwas, das man schon ewig nicht mehr anhatte.

Wie wär’s mit Ausmisten vor dem Frühjahrsputz? Im Kleiderschrank hängt doch eigentlich immer etwas, das man schon ewig nicht mehr anhatte.

Foto: dpa

Der Frühjahrsputz ist immer auch eine gute Gelegenheit zum Ausmisten. Und wo hat man bekanntlich immer zu viel und zugleich zu wenig: im Kleiderschrank! Doch wie gelingt das Ausmisten?

„Ausmisten ist wie Loslassen ein schwieriges Thema, das oft jahrelang nicht umgesetzt wird und dann plötzlich durch eine Veränderung im Leben angegangen wird“, erklärt die Image-Beraterin Janine Katharina Pötschaus München. „Ich empfehle meinen Kunden, sich dabei immer zu fragen: Wann habe ich das Kleidungsstück das letzte Mal getragen? Warum hebe ich das immer noch auf, obwohl es längst zur Vergangenheit in meinem Leben gehört.“

Helfen kann beim Ausmisten auch das systematische Analysieren der Garderobe als Ganzes. Die Image-Beraterin rät, den Schrank ganz grundsätzlich nach folgender Aufteilung zu füllen: 60 Prozent sind Kleidungsstücke, die im Job angezogen werden können, 20 bis 25 Prozent Freizeitkleidung, 5 bis 10 Prozent sind Kleider für besondere Anlässe – etwa Hochzeiten – und 10 Prozent bestehen aus Sportkleidung.

Doch wer kennt es nicht: Bei vielen Stücken sagt man zu sich selbst „Das könnte ich aber noch mal brauchen“, und man legt sie zurück in den Schrank. „Bei einigen schönen Teilen empfehle ich, herauszufinden, ob ich damit mindestens drei schöne Outfits mit dem Inhalt meines Schranks kreieren kann“, sagt Pötsch. Ist das nicht der Fall, weg damit. „Unser Stil verändert sich auch im Laufe unseres Leben.“

Das Aufgeben könne leichter fallen, wenn man etwas dafür erhält. So empfiehlt Pötsch bei sehr guten Stücken, zu versuchen, diese im Second-Hand-Laden, auf dem Flohmarkt oder im Internet zu verkaufen.

( Foto und Quelle: dpa )

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.