Knigge kommt wieder

Artikel in der SZ online und Printausgabe vom 2.Dezember 2016

Regeln sollten gemeinsam mit der Belegschaft entwickelt werden, findet Stiltrainerin Janine Katharina Pötsch.

Interview von Martin Scheele

Janine Katharina Pötsch arbeitet als Beraterin für Fragen von Etikette, Stil und Persönlichkeitsmarketing in München.

SZ: Mitarbeiter duzen ihren Chef und umgekehrt. Was halten Sie davon?

Janine Katharina Pötsch: Das Duzen bedarf klarer Absprachen. Denn es ist auch ein Vertrauensbeweis und ein Zeichen von Wertschätzung. Den Trend zum Duzen beobachte ich allerdings nicht überall. In eher formellen Branchen ist es seltener.

In immer weniger Firmen müssen Männer Krawatte und Frauen Kostüm tragen. Wie bewerten Sie die Entwicklung?

Ich begrüße das, denn Kleidung sollte immer zur Persönlichkeit passen und Individualität ausdrücken. Nicht jedem Mann steht eine Krawatte, nicht jeder Dame das klassische Kostüm. Dennoch muss die Kleidung auch zur Firma passen, Kompetenz und Wertigkeit ausdrücken und nicht allzu casual wirken, wenn der allgemeine Dresscode aufgelockert wurde.

Zu welchen Konflikten, etwa zwischen den Generationen, kann es kommen?

In den nächsten Jahren werden wir uns vermehrt mit dem Unterschied der Generationen befassen. Die ältere Generation legt großen Wert auf Ordnung, Klarheit und Respekt, die mittlere Generation eher auf Individualität. Und die Generationen Y und Z suchen wieder Halt. Durch die Digitalisierung kommen viele neue Einflüsse hinzu. Junge Menschen verstehen oft nicht, dass Trends in bestimmte Branchen nicht ganz so hineinpassen.

Wie können Unternehmen diesen Konflikten vorbeugen?

Durch Schulungen und die Entwicklung eines einheitlichen Leitfadens gemeinsam mit den Mitarbeitern. Er sollte die Fragen beantworten: Was zeichnet uns aus? Wie wollen wir wirken und wahrgenommen werden? Welche Regeln sollten innerhalb des Unternehmens gelten? Mitarbeiter möchten gerne mitwirken und nicht nur starre Vorschriften befolgen. Unternehmen sollten lernen, mehr auf die Themen Employer Branding und „Mitarbeiter als Markenbotschafter“ einzugehen.

Sollten Firmen diese Grundsätze schriftlich festlegen und kommunizieren?

Ja, aber gemeinsam mit den Mitarbeitern. Und dann das Thema alle zwei bis drei Jahre überprüfen und gemeinsam nach neuen Lösungen suchen. Durch die Lockerheit entstehen oft neue Schwierigkeiten, denn verbindliche Regeln sind einfacher für die gesamte Hierarchie.

Was beobachten Sie beim Benehmen?

Viele junge Menschen lernen die guten alten Tugenden, also das Abc des guten Benehmens, nicht mehr. Inzwischen gibt es jedoch wieder vermehrt ein Interesse an Knigge-Schulungen, egal ob für Azubis oder Nachwuchsführungskräfte, als auch für offene Seminare oder Einzel-Trainings. Ellbogenmentalität und purer Egoismus passen nicht zu unseren Werten.

 

 

Mit Stil zum Ziel – Outfit verkauft

“ Wie Du kommst gegangen, so wirst Du auch empfangen.“ (Carl Zuckmayr)

Multiethnic group of serious people

Kleider machen Leute – perfekte Outfits bringen den Erfolg!

Liebe Leserin, lieber Leser,

wussten Sie, dass die Art, wie wir uns kleiden sehr viel über uns selbst, unsere Einstellung zu uns, unsere Werte und was wir uns wert sind, aussagt?

Wann haben Sie sich das letzte Mal Gedanken über Ihre Outfits und Ihre Wirkung gemacht?

Menschen kaufen von Menschen und die äußere Verpackung ist der Anziehungspunkt im Beziehungsaufbau.

Wer dagegen in der Art, wie er sich kleidet, unstimig und unsicher auftritt, weil es keinen roten Faden in der Stil-Profilierung gibt, wird oft nicht richtig wahrgenommen. Stil ist erlernbar und ein Stil-Profil erleichtert Ihnen vieles im Leben.

Wollen Sie nicht auch jeden Morgen gerne ein Date mit Ihrem Kleiderschrank haben, weil dieser logisch und stimmig nach Ihren gesellschaftlichen Rollen aufgebaut ist?

Die Botschaft sind immer Sie als Markenbotschafter Ihrer eigenen Persönlichkeit. Ich erlebe es sehr oft in meinen Beratungen und Coachings zur Stil-Profilierung, dass es oftmals nur kleine Veränderungen sind mit den richtigen Farbkonzepten, den richtigen Schnitten, eine neue stimmige Brille oder die richtigen Accessoires und meine Kunden und Kundinnen werden in Ihrem Umfeld ganz anders wahrgenommen.

Auch ich hatte einige Jahre vor meiner ersten eigenen Stilberatung verschiedene Stile und Stilrichtungen quer Beet im Kleiderschrank. Mit Anfang 20 war ein richtiger Fashion-Victum und wollte immer nur die teuersten Klamotten haben. Was natürlich totaler Quatsch war und ist. Ich habe mich oft von Trends leiten lassen, fast mein ganzes Geld für sinnlose Kleidung ausgegeben, weil ich eben kein Stil-Profil hatte. Aus diesen Fehlern habe ich gelernt und weiß, wie wichtig ist es, eben nicht NUR eine reine Farb- und Stilberatung zu machen, sondern ein Stil-Profilierung, wo alles Aspekte unserer Persönlichkeit und unserer gesellschaftlichen Rollen mit einfließen. Heute bin ich eher eine Stil-Ikone – auch wenn ich viele meiner Sachen bereits seit über 10 Jahren trage.

Kleidung vermittelt Signale und wir werden durch die Art, wie wir uns kleiden immer von Kopf bis Fuß beurteilt und oft in eine Schublade gesteckt. Sie entscheiden selbst, was die anderen über sie sagen. Haben Sie jedoch ein Profil und einen hohen Widererkennungswert in Ihrem Stil, bleiben Sie in den Köpfen der Menschen hängen.

Wie möchten Sie gerne durch Ihr einzigartiges Stil-Profil wahrgenommen werden?

  • Stimmig und kompetent oder unstimmig und nicht akzeptabel?
  • Zuverlässig und als Macher-Typ oder unzuverlässig und langweilig?
  • Als Alphatier oder als Mimose und graue Maus?

Ziel meiner Stil-Profilierung ist es immer, dass Sie lernen, sich so in Szene zu setzen, dass Sie mit Ihrer Persönlichkeit in allen gesellschaftlichen Rollen punkten. Die Auswahl der richtigen Kleidung ist besonders in Karrierefragen von Entscheidung.

Hier bekommen Sie 3 meine besten Tipps, die Sie gleich selbst umsetzen können.

So punkten Sie als Lady mit einem guten Stil im Business:

  • Tragen Sie Schuhe immer nur in der Höhe und mit dem Absatz, wo Sie wirklich gut darin laufen können.
  • Tragen Sie klassische Blusen nur, wenn Sie sich darin auch wirklich wohl fühlen, ein Blusenshirt, ein edles T-Shirt oder ein Seidentop sehen je nach Figurtyp oft besser aus. Wenn Sie dennoch Blusen tragen „müssen“ empfiehlt sich eine massgeschneiderte Bluse. Meine Kundinnen und ich sind damit sehr zufrieden.
  • Investieren Sie in eine gute und hochwertige Handtasche in Ihren Basisfarben.
  • Tragen Sie immer einen gut sitzenden T-Shirt BH im Business. 🙂

So punkten Sie als Gentlemanmit einem guten Stil im Business:

  • Achten Sie auf einen extrem guten Schnitt beim Anzug. Wenn Ihnen der Anzug von der Stange nicht passt, investieren Sie in einen massgeschneiderten Anzug. Dieser kostet wirklich nicht viel mehr und Sie haben die Möglichkeit, Knöpfe, Knopflöcher und das Innenfutter mit kleinen Details perfekt auf Ihre gewünschte Wirkung und Ihr Markenzeichen abzustimmen.
  • Das gleiche gilt bei den Businesshemden, diese sollten von der Armlänge, von der Kragenweite und -form sowie vom Schnitt her perfekt zu Ihrer Figur passen.
  • Der Gürtel sitzt immer im dritten Loch und sollte rahmengenäht sein. Ansonsten ist er zu schmal oder zu eng.
  • Variieren Sie mit Schals und Einstecktüchern, um „langweilig“ wirkende Anzüge aufzupeppen.

Meine wichtigsten Tipps:

  • Die Kleidung muss immer zu Ihnen passen, zu Ihrem Stilprofil und zu Ihren körperlichen Merkmalen. Verkleiden Sie sich nicht und rennen Sie keinen Trends hinterher.
  • Beschränken Sie sich auf 3 Grundfarben in der Basisgarderobe und ergänzen Sie diese mit Kombinationsfarben und Akzentfarben für Accessoires. Mit 6-7 Farben im Kleiderschrank kommen Sie durch alle Situationen des Lebens. 🙂 Tragen Sie Ihre Grundfarben in den Nuancen, welche zu Ihrem Teint passen.
  • Investieren Sie in hochwertige Basics wie Mantel, Sommermantel und gute Schuhe. Wer billig kauft, zahlt 3x! Achten Sie auf gute Qualität. Selbst wenn Sie Bauchschmerzen haben, einen guten Mantel oder Trench für 400-800 EUR zu kaufen. Das gute Stück können Sie mindestens 5-8 Jahre tragen. Einen günstigen Mantel dagegen nur max. 1-2 Jahre.

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim umsetzen meiner Tipps. Gerne unterstütze Sie als Expertin bei Ihrer Stil-Profilierung.

Moderiertes Knigge-Dinner am Sonntag, 25. Juni 2017

Moderiertes Knigge-Dinner am Sonntag, 25. Juni 2017

1471421011Die Kenntnis von Tischmanieren und Etikette 
öffnet sowohl im Beruf wie auch im gesellschaftlichen Leben so mach eine unverschlossene Tür.

Kennen Sie die geheimen Spielregeln, um Ton und Takt bei Tisch und Tafel galant zu meistern?

Das moderierte Knigge-Dinner „Esskultur mit Genuss“ in München-Bogenhausen von 17:30 Uhr -21:30 Uhr vermittelt Ihnen auf unterhaltsame, humorvolle und authentische Art ein Wissenspaket, damit Sie in Zukunft jede Einladung mit Bravur meistern und beim Dinner oder Lunch einen guten 1. Eindruck hinterlassen. Denn Sie wissen dem dem Abend, wie Sie sich an verschiedenen Anlässen situationsgerecht verhalten.

Hier erfahren Sie im Laufe des Abend die richtigen Antworten auf ihre vielen kleinen Fragen, damit auch Sie alles über Tischmanieren, Verhaltensregeln im Restaurant, Besteck-, Servietten- und Gläserkunde, den Verzehr von kniffligen Speisen und dem souveränen Umgang mit dem Servicepersonal wissen.

Genießen Sie einen unvergesslichen Abend in einem gepflegten Restaurant mit netten Gästen, einer humorvollen Moderatorin sowie einem auserwählten 4 Gänge Menü mit begleitenden Weinen und netten Gästen. Wir besprechen hier alle kniffligen Fragen aus der Praxis.

Der offene Themenabend „Esskultur mit Genuss“ findet mit 6-8 Teilnehmern statt und dauert 4 Stunden.

Inhalte vom Themenabend „Moderiertes Knigge-Dinner“:

  • Kleine Einführung in das Thema Knigge und Tischmanieren
  • Wer stellt wem vor und wie begrüßt man andere Gäste richtig?
  • Verhaltensregeln im Restaurant (wer geht vor, wer sucht den Tisch aus)
  • Der Gang zu Tisch – Tischordnung und Sitzordnung am Tisch
  • Umgang mit Besteck, Gläser und Serviette – gewusst wie, wann und warum
  • Die Rolle als Gastgeber und als Gast souverän einnehmen
  • Small Talk am Tisch und Gesprächsthemen – der gekonnte Einstieg ins kleine Gespräch
  • Duzen und Siezen am Tisch
  • Kleine Getränkekunde zum Thema Aperitif und Digestif
  • Umgang mit kniffeligen Speisen – wie esse ich was?
  • Kommunikation mit dem Servicepersonal (korrekte Anrede, stilvoll bestellen, stilvoll bezahlen, taktvoll reklamieren und Trinkgeld)
  • Umgang mit Peinlichkeiten, Stolpersteinen und Fauxpas
  • Dresscode Regeln oder wie kleide ich mich wann und wie angemessen?
  • Die stilvolle Verabschiedung – wann ist es Zeit zum gehen?

Zielgruppen für den Event-Abend „Knigge-Dinner – Esskultur mit Niveau:

  • Angestellte und Selbstständige
  • Akademiker, Nachwuchsführungskräfte und Führungskräfte
  • sowie alle Menschen mit Interesse an gepflegten Umgangsformen

Was ist Ihnen ein unvergesslicher und genussvoller Abend wert?

Hier lernen Sie nicht nur den Umgang mit kniffligen Speisen, Verhaltensregeln im Restaurant und Co, sondern haben auch die Gelegenheit Kontakte zu knüpfen.

Der Obolus für den Abend mit einem 4 Gänge Menü mit begleitenden Getränken im Wert von 60 EUR sowie hochwertigen Seminarunterlagen im Wert von 30,00 EUR und einem Teilnahmezertifikat beträgt pro Person 125,00 EUR netto, zzgl. 19% MwSt. (148,75 EUR brutto)

Aktuell gibt es noch 1 freien Platz – das nächste Knigge-Dinner findet am Sonntag, 22. Oktober 2017 statt.

Ich freue mich auf Ihre Anmeldung bis Donnerstag, 15. Juni 2017 per Email: jkp@gekonnt-wirken.de 

Mit stilvollen Grüßen,

Janine Katharina Pötsch